5 Wege, mentalen Ballast abzuwerfen

16.10.2019 |

Sorgen drücken auf die Stimmung und machen sich oft auch körperlich bemerkbar. Wir zeigen dir, wie du gedanklichen und emotionalen Ballast abwerfen kannst, um zuversichtlich durchs Leben zu gehen.

Ballast abwerfen ist ein wichtiger Schritt, um seelisches und körperliches Wohlbefinden zu erreichen oder wiederherzustellen. Stress, Alltagsbelastungen, schwierige Gespräche und vielfältige berufliche Herausforderungen können uns daran hindern, unsere ganze Kraft und Freude in der Gegenwart auszuleben.

Ballast abwerfen: So geht’s!

Mit diesen Methoden gelingt es, Ballast abzuwerfen:

Verzeihen

Verzeihen heißt nicht Gutheißen. Vielmehr geht es beim echten Verzeihen um Verstehen und Loslassen – das machst du nicht für andere, sondern vor allem für dich selbst! Wer verzeiht, kann selbst frei sein und Frieden finden. Dann ist auch wieder Platz für Neues!

Gefühle zulassen und loslassen

Alte, unverarbeitete Gefühle wie Ärger und Groll, die durch Verletzungen entstanden sind, können zu großem Ballast werden. Du kannst dich von diesem Ballast befreien, indem du dir erlaubst, diese Gefühle zuzulassen, statt sie zu verdrängen. Durch das bewusste Wahrnehmen verlieren sie an Intensität und wenn die Zeit reif ist, kannst du sie auch wieder völlig loslassen.

Mit anderen reden

Gespräche mit Freunden oder mit dem Coach deines Vertrauens können dir helfen, die Perspektive zu wechseln, neue Einsichten zu gewinnen und das eigene Verhalten zu reflektieren und zu ändern, sodass sich Neues daraus entwickeln kann. Vielleicht beschäftigt dich ein unbearbeiteter Konflikt mit einem anderen Menschen? Ein klärendes Gespräch kann sehr oft extrem erleichternd sein.
Tipp
Wie das gelingt, kannst du im go4health Konfliktratgeber nachlesen. Dort findest du hilfreiche Tipps und Selbstcoachingstrategien, um Konflikte konstruktiv zu lösen.

Freiraum schaffen

Wenn du wenig Zeit für dich selbst hast und dich oft gestresst und unter Druck fühlst, miste dein Leben sprichwörtlich aus! Sage nicht wirklich wichtige Termine ab, nimm dir wenn möglich ein paar Tage frei, überlege, wo du auf Perfektionismus verzichten kannst. Jeder Mensch braucht Zeit und Muße auch für sich selbst!

Rücken stärken

Rückenschmerzen hängen oftmals eng mit der Psyche zusammen. Die Psyche hat großen Einfluss auf deinen Rücken und umgekehrt. Stärkst du deinen Rücken, kann das also auch positiv auf deine mentale Verfassung wirken. Probiere den Trainingsplan “All-in-one Workout” im Bewegungsbereich deiner go4health App unter “Neues Training” und stärke deinen gesamten Körper.
Teste die go4health App! Hier findest du Übungen im Dreiklang “Bewegung, Ernährung, Mentale Gesundheit” die du sofort umsetzen kannst.

Veröffentlicht in: 

Stichworte: , ,


© 2019 go4health GmbH. All Rights Reserved