Alleinsein lernen

17.10.2018 |

Alleine sein wird oft mit einsam sein gleichgesetzt. Dabei ist Zeit für uns selbst wichtig, um Kraft zu tanken! Wir zeigen, warum du dir bewusst Zeit für dich alleine nehmen solltest.

Kommt dir das bekannt vor? In stressigen Zeiten hetzt du von einem Termin zum nächsten, eine Verpflichtung jagt die andere – und sogar in der Freizeit ist dein Terminkalender voll. Eines kommt dabei jedoch meist zu kurz: die Zeit, die wir mit uns selber verbringen. Doch genau das Alleinsein ist wichtig, damit unser Körper Kraft tanken kann. Nur wenn äußere Reize und Ablenkungen ausgeblendet sind, können wir uns ganz auf uns selbst konzentrieren und unsere Batterien neu aufladen.

Alleinsein macht gesund

Zeit alleine tut nicht nur der Psyche gut, sondern auch der Gesundheit. Eine Studie der Universität Dresden hat die Work-Life-Balance von 491 Menschen untersucht und ist zu folgendem Ergebnis gekommen: Diejenigen, die sich in ihrer Freizeit genügend Zeit für sich selbst nahmen, litten am seltensten unter körperlichen und seelischen Beeinträchtigungen. Ein Buch lesen, alleine durch die Natur spazieren, ein Bad nehmen – wie man die Zeit mit sich selbst verbringt, ist nebensächlich. Wichtig beim Alleinsein ist jedoch, sich die Zeit bewusst zu gönnen.

Doch Hand aufs Herz: Wann hast du dir zuletzt bewusst Zeit für dich genommen? Im stressigen Alltag verlernt man schnell, wie es sich anfühlt, alleine zu sein. Oft wird Alleinsein auch mit Einsamkeit verwechselt. Ein Griff zum Handy reicht, um sofort wieder „unter Menschen“ zu sein – auch wenn es nur virtuell ist. Zeit also, das Alleinsein wieder zu erlernen!

Auch eine Wanderung oder ein Spaziergang ganz alleine hilft dir, Kraft zu tanken.

Alleinsein lernen – 4 Tipps

Zeit schaffen

Schaffe dir bewusst Zeitfenster, in denen du alleine bist. Gehe deinen Kalender durch: Welche Termine kannst du delegieren, welche privaten Verabredungen absagen? Wenn du dabei ein schlechtes Gewissen hast, führe dir vor Augen: Du brauchst Zeit für dich, um deine Batterien aufzuladen.

Offline gehen

Ständig blinkt das Handy, eine Nachricht nach der anderen trifft ein – wir sind es gewohnt, immer und überall erreichbar zu sein. Schalte an manchen Abenden oder Wochenenden bewusst dein Handy und deinen Computer aus und „geh offline“. Damit sich deine Mitmenschen keine Sorgen machen, kannst du deine Vertrauenspersonen bei Bedarf auch informieren und ihnen mitteilen, wo du dich aufhältst.

Hör auf deinen Körper

Achte darauf, was dein Körper gerade braucht: Willst du dich beim Sport auspowern? Bei einem Vollbad entspannen? Etwas kochen und dich verwöhnen? Mach das, worauf DU gerade Lust hast! Wichtig ist, dass du dabei keinen Stress verspürst und nicht an deine nächsten To-dos denkst.

Meditation

Nimm dir Zeit und versuche, die Hektik des Alltags komplett zu vergessen. Probiere dazu die go4health Kurzmeditation, um zu entspannen und neue Kraft zu tanken.

Tipp
Weitere Mentalübungen zur Entspannung findest du in deiner go4health App.

Unser Fazit

Nimm dir hin und wieder bewusst eine kleine „Auszeit“ nur für dich, ohne Handy und ohne Computer. So kannst du deine Batterien wieder neu aufladen.

Veröffentlicht in: 

Stichworte: , ,

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Teilen Sie ihn!


© 2019 go4health GmbH. All Rights Reserved