Ausdauer im Winter (Teil 2): Fit im Wasser

17.10.2016 |

Toll, wenn du deine Lieblings-Ausdauersportart schon gefunden hast! Falls nicht: Es muss nicht immer Laufen sein. Es gibt sehr viele Alternativen, wie du deine Ausdauer trainieren kannst. Unsere go4health Experten stellen dir heute eine weitere, beliebte und vor allem wetterunabhängige Ausdauersportart vor, die du das ganze Jahr betreiben kannst: Schwimmen!

Komm in Schwung

Wir haben natürlich auch einige Tipps für dich, wenn du mit dem Laufen beginnen möchtest. Falls das aber nichts für dich ist, wie wäre es mit schwimmen? Diese Sportart hat viele gesundheitliche Vorteile. Ihr größter Vorzug ist aber gerade im Herbst und Winter, dass du sie ganz unabhängig vom Wetter ausüben kannst. Selbst wenn es draußen stürmt und regnet, oder die Laufwege schon im Dunkeln liegen, in der Schwimmhalle bist du immer gut aufgehoben. Gibt es ein herrlicheres Gefühl, als ins warme Wasser zu gleiten, während es draußen ungemütlich ist, und dabei auch noch etwas für die Gesundheit zu tun?

Aquafitness

Du kannst deine Bahnen ziehen und selbstbestimmt trainieren. In vielen Bädern werden Trainerstunden und zusätzlich Wasserfitnesskurse angeboten. So kannst du, auch wenn du nicht wie ein Fisch im Wasser schwimmst, trotzdem auf sehr gelenkschonende Art deine Muskeln kräftigen und deine Ausdauer trainieren. Durch den hohen Wasserwiderstand und den Einsatz von einfachem Equipment wie Wasserhandschuhen und Gummistangen trainierst du sanft deine Muskeln. Mit guter Musik begleitet steigt der Powerfaktor gleich noch mehr.

Wellness inklusive

Viele Sportler nutzen Wassersport dazu, nach einer Verletzung oder Überbelastung wieder mit dem Training zu beginnen. Denn im Wasser wirken weniger Kräfte auf Gelenke, Bänder und Co. Die Pluspunkte, die schwimmen so interessant machen, hören aber noch lange nicht auf. In fast jedem Hallenbad gibt es die Möglichkeit, durch eine kleine Zusatzzahlung die Sauna oder das Dampfbad zu besuchen. So kannst du trainieren mit Wellness kombinieren. Klingt nicht nur nach Training und Entspannung, ist es auch! Vielleicht weißt du ja auch jemanden, mit dem du das gemeinsam machen kannst? Schau bald wieder im go4health Gesundheitsblog vorbei, wenn du mehr über Regnerationsmaßnahmen wie Sauna, Dampfbad und Co. erfahren willst.

Veröffentlicht in: 

Stichworte: , ,

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Teilen Sie ihn!


© 2018 go4health GmbH. All Rights Reserved