Die richtige Mischung macht’s

02.03.2016 |

Zwischen verschiedenen Ernährungs­mythen und ausgefallenen Ernährungs­trends ist es gar nicht so einfach, den Überblick zu behalten, was gut für uns ist. Hier sind ein paar Tipps, die dir helfen dich im Ernährungsdschungel besser zurechtzufinden.

Eiweiße – Fette – Kohlenhydrate

Oft hört man, Diäten ohne Kohlenhydrate bringen die besten Erfolge beim Abnehmen. Doch Vorsicht! Es ist erwiesen, dass ungesunde Fette genauso stark zu Übergewicht beitragen. Bei sehr einseitiger Ernährung tritt außerdem der bekannte Jo-Jo Effekt am stärksten auf. Ob du nun abnehmen möchtest oder einfach nur eine ausgewogene Ernährung anstrebst – die Mischung macht’s. Unsere Ernährungsexperten empfehlen als optimale Nährwertverteilung 55 % Kohlenhydrate, 30 % Fett und 15 % Eiweiß zu dir zu nehmen. Je nach körperlichen Anforderungen kann dies allerdings variieren.

Ballaststoffe sättigen

Ballaststoffe sind weitgehend unverdauliche Nahrungsbestandteile, die meistens in pflanzlichen Lebensmitteln vorkommen. Sie vergrößern das Nahrungsvolumen, ohne gleichzeitig auch den Energiegehalt zu steigern. Dadurch sättigen sie sehr gut und sind für eine ausgewogene Ernährung wichtig. Ballaststoffe sind dafür bekannt, cholesterinsenkend zu wirken und für einen gleichmäßigen Blutzuckerspiegel zu sorgen. In zu hohen Dosen verzehrt können sie allerdings die Darmschleimhaut und das Immunsystem schädigen. Unsere Ernährungsexperten empfehlen ca. 30 Gramm Ballaststoffe pro Tag. Am besten gelingt dir das, wenn du Vollkornprodukte, Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte und Nüsse isst.

„Schlechte“ Lebensmittel

Auch hier gilt: Die richtige Mischung macht’s. Obwohl der Körper die eine oder andere Sünde verzeiht, gibt es Lebensmittel, die wir nur in Maßen zu uns nehmen sollten. Dazu gehören vor allem sehr salzhaltige Lebensmittel, Alkohol, minderwertige Fette und künstliche Süßungsmittel.

Veröffentlicht in: 

Stichworte: , , ,

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Teilen Sie ihn!


© 2018 go4health GmbH. All Rights Reserved