Icon

Effektives Stressmanagement: 3 Tipps

09.06.2021 |

Zu viel Stress? Gesundes Stressmanagement ist wichtig, da chronischer Stress zu körperlichen und psychischen Beschwerden führen kann. Wir haben 3 Soforttipps zur bewussten Stressbewältigung für dich.

Stress hat seinen Ursprung nicht immer nur im Job. Auch private Herausforderungen können zu Anspannung, innerer Unruhe und massiver Belastung führen. Diese wirken sich sowohl auf deine Psyche und deinen Körper als auch auf dein allgemeines Wohlbefinden aus. Mache den ersten Schritt zum nachhaltigen Stressmanagement: Erkenne, dass du gestresst bist und finde die Ursache! Stehst du momentan richtig „unter Strom“, schaffen diese Anti-Stress-Rituale Abhilfe.

Gesundes Stressmanagement: 3 wichtige Tipps

Es gibt Phasen im Leben, in denen sich Stressfaktoren häufen. Diese 3 Tipps helfen dir, deinen Stress und deine innere Unruhe rasch zu reduzieren:

Atme bewusst und ruhig.

Wusstest du, dass deine Atmung mitbestimmt, wie du dich fühlst? Eine ruhige Atmung kann deinen Stresspegel deutlich senken und hilft dir, innere Ruhe zu finden. Achte deswegen gerade in stressigen und hektischen Momenten bewusst auf deine Atmung. Wenn dir alles zu viel wird, nimm dir einige Augenblicke ganz bewusst Zeit für eine Atemmeditation zum akuten Stressabbau für zwischendurch.

Mach mal Pause.

Für Pausen ist keine Zeit? Irrtum! Pausen sind ein essenzieller Bestandteil von gesundem Stressmanagement. Nur wenn du Pausen machst, gewinnst du Abstand vom Alltagsstress und bleibst produktiv und konzentriert. Kurze Bewegungspausen eignen sich zum mentalen und körperlichen Ausgleich und Stressabbau zwischendurch. Danach kannst du dich deinen Herausforderungen mit neuer Energie stellen.

Bewegung ist eine ideale, gesunde und aktive Stressbewältigungsstrategie. Ganz egal, ob Laufen, Radfahren oder ein intensives Workout – regelmäßige Bewegung hilft dir beim Stressabbau, sorgt für Glückshormone und verbessert deine Schlafqualität.

Konzentriere dich auf das Wesentliche.

Setze dir klare Prioritäten – in deinem Privatleben und im Beruf! Teile dir deine Zeit überlegt ein und erstelle dir eine To-do-Liste: Sie hilft dir, fokussiert zu bleiben. Gerade bei umfangreichen Aufgabenlisten verschaffst du dir so einen Überblick und vermeidest mögliche Überforderung, Frust und unnötigen Stress. Wenn du weißt, was zu tun ist, gibt es keinen Grund für Hektik. Behalte dir dabei vor, zu gewissen Zeiten nicht erreichbar zu sein. Stressmanagement heißt auch, sich bewusst Zeit für sich zu schaffen.

Folgen von chronischem Stress

Chronischer Stress kann eine Vielzahl an negativen Folgen haben: Verspannungen, ein erhöhter Puls, Panikgefühle, eine verminderte Konzentrationsfähigkeit sowie Freud- und Antriebslosigkeit sind nur einige der negativen Auswirkungen, die Stress auf deinen Körper und deine Psyche hat. Auch wenn sich Stress nicht immer vermeiden lässt, sollte er daher keinesfalls zum Dauerzustand werden. Achte auf gesundes und nachhaltiges Stressmanagement, um den negativen Folgen von Stress vorzubeugen.

Weißt du, wie es aktuell um dein Stresslevel steht? Mache unseren go4health Stresstest und finde jetzt gleich heraus, wie du Anspannung gezielt loslassen kannst. Los geht’s!

Veröffentlicht in: 

Stichworte: , ,

Back to top

© 2021 go4health GmbH. All Rights Reserved