Essen vor dem Sport

19.09.2018 |

Mit vollem Bauch Sport zu machen ist unangenehm — dein Körper muss jedoch mit ausreichend Energie versorgt sein, um die gewünschte Leistung zu bringen. Wir zeigen dir, was du beim Essen vor dem Sport beachten solltest.

Trainiere nie mit vollem Magen 

Gleich nach dem Essen Sport zu machen ist keine gute Idee, denn das kann zu Übelkeit und Bauchschmerzen führen. Um unbeschwert trainieren zu können ist daher wichtig, dass die Nahrung in deinem Bauch bereits gut verdaut ist. Vermeide fette Speisen und achte darauf, jeden Bissen gut zu kauen.

Um Bauchschmerzen zu vermeiden, sollte das Essen vor dem Sport nicht zu fettreich sein.

Iss mehrere kleine Mahlzeiten 

Damit dein Körper gleichmäßig mit Energie versorgt ist und dein Stoffwechsel nicht belastet wird, solltest du an einem Trainingstag mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt zu dir nehmen. Achte darauf, dass zwischen dem Sport und der letzten Hauptmahlzeit mindestens 3 Stunden liegen und das Essen leicht verdaulich ist.

Ganz wichtig ist das Trinken. Denn nur wenn dein Körper gut hydriert ist, kannst du die volle Leistung abrufen. Trinke daher an Trainingstagen bis zu 3 Liter Wasser. Eine Stunde vor deinem Workout empfehlen wir eine Flüssigkeitsaufnahme von 2 mal 200ml Wasser.

Das solltest du vor dem Sport vermeiden

Frittiertes

Fette Speisen wie Pommes, Schnitzel und alle Arten von gebackenen Speisen belasten deine Verdauung.

Geräuchertes

Speck, Räucherfisch und Geräuchertes liegen lange im Magen und führen zu Leistungsabfällen beim Sport.

Blähendes

Lebensmittel wie Kohl, Hülsenfrüchte oder Zwiebel haben eine blähende Wirkung und können beim Sport Bauchschmerzen verursachen.

3 Stunden vor dem Sport

Die letzte Hauptmahlzeit, die du vor dem Training zu dir nimmst, sollte reich an Kohlenhydraten sein. Achte darauf, kleine Portionen zu dir zu nehmen und diese sehr gut zu kauen. Versuche jeden Bissen mindestens 20 mal zu kauen, bevor du ihn schluckst.

Die perfekte Mahlzeit vor dem Sport ist die go4health Protein Quartett Pasta, denn sie füllt deine Kohlenhydratspeicher, ohne zu belasten.

Die kohlenhydratreiche go4health Pasta ist ein leistungssteigerndes Essen vor dem Sport.

1 Stunde vor dem Sport

Greif 1-2 Stunden vor dem Sport idealerweise zu sehr kleinen und fettarmen sowie leicht verdaulichen Zwischenmahlzeiten.
Gut verdauliche Energiespender sind Bananen, Magertopfen, gekochter Reis, weich gekochte Eier oder Gemüsebrühe.

Essen vor dem Sport: Bananen spenden Energie.

Wenn du Abwechslung möchtest, kannst du dich vor deinem Workout mit diesen 3 go4health Snacks stärken:

Gut zu wissen: Eine Tasse Kaffe vor dem Sport wirkt laut einer Studie des International Journal of Sport Nutrition leistungssteigernd.

Unser Fazit

Das richtige Essen vor dem Sport beeinflusst deine Leistungsfähigkeit sowie dein körperliches Wohlbefinden. Beachte vor allem das Timing und die Verdaulichkeit deiner Speisen.

Veröffentlicht in: 

Stichworte: , ,

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Teilen Sie ihn!


© 2019 go4health GmbH. All Rights Reserved