Icon

5 Folgen von Schlaflosigkeit

02.06.2021 |

Schlaflosigkeit wirkt sich nicht nur auf die Psyche, sondern auch auf den Körper negativ aus. Wir zeigen dir die Folgen und Risiken, die zu wenig Schlaf für deinen Körper und dein Wohlbefinden hat.

Viele Menschen leiden unter Schlaflosigkeit. Die Ursachen dafür sind vielfältig: Emotionaler oder beruflicher Stress, ein gestörter Hormonhaushalt oder Verschiebungen im Schlaf-Wach-Rhythmus sind nur einige Beispiele dafür. Wird das Ein- und Durchschlafen zur täglichen Tortur und Schlafmangel zum ständigen Begleiter, kann sich das sehr schnell negativ auf Körper und Geist auswirken. Achte daher auf eine gute Schlafhygiene, um wieder besser schlafen zu können und vermeide so die Risiken von zu wenig Schlaf.

5 Folgen von Schlaflosigkeit 

Gesunder Schlaf ist wichtig, um den Anforderungen des Alltags gewachsen zu sein. Jedoch beeinträchtigt schlechter oder zu wenig Schlaf nicht nur deine Leistung. Auch gesundheitliche Probleme können die negativen Folgen von Schlafmangel sein:

Geschwächtes Immunsystem

Bereits drei Stunden Schlafentzug schwächen dein Immunsystem. Das zeigt eine Studie der Universitäten Tübingen und Lübeck. Bei anhaltender Schlaflosigkeit arbeiten deine Immunzellen schlechter und verlieren ihre Fähigkeit, infizierte Zellen zu beseitigen.

Bluthochdruck und Arteriosklerose

Schlaflosigkeit beeinflusst dein Herz. Eine aktuelle Studie des Helmholtz Zentrum München zeigt, dass chronischer Schlafmangel in Kombination mit Stress in der Arbeit das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen beträchtlich erhöht.
Wichtig: Leidest du über einen längeren Zeitraum an Schlaflosigkeit oder anderen Schlafstörungen, suche unbedingt einen Arzt deines Vertrauens auf! 

Psychische Beeinträchtigung durch Schlafmangel

Nach einer schlaflosen Nacht fühlst du dich schnell gereizt, lustlos und überfordert. Forscher der Universität Zürich haben außerdem herausgefunden, dass Schlafmangel die Risikobereitschaft erhöht, wodurch oftmals schlechtere Entscheidungen getroffen werden.

Verminderte Gehirnleistung und Konzentrationsfähigkeit

Deine Leistungsfähigkeit leidet unter Schlaflosigkeit – konzentriertes Arbeiten oder Lernen ist dann kaum möglich. Eine aktuelle Studie der Universität Uppsala zeigt außerdem, dass Schlafmangel auch bei jungen Menschen starke negative Folgen auf die Gesundheit des Gehirns hat und das Alzheimer-Risiko erhöhen kann.
Tipp
Mit Sport kannst du dem entgegenwirken: Sport fördert deine Gehirnleistung und kann beim Einschlafen helfen. 

Negative Auswirkungen auf dein Körpergewicht

Eine aktuelle Studie zeigt, dass Menschen, die dauerhaft zu wenig schlafen, zu einer erhöhten Kalorienzufuhr neigen – vor allem in Form von ungesunden und zuckerhaltigen Snacks. Durch den erhöhten Zuckerkonsum steigt auch das Risiko für Diabetes. Schlafmangel beeinflusst also auch deinen Blutzucker und dein Gewicht.
In unserem kostenlosen Schlafratgeber findest du weitere Informationen rund um gesunden Schlaf und hilfreiche Tipps zum Thema Schlaflosigkeit.

Veröffentlicht in: 

Stichworte: , ,

Back to top

© 2021 go4health GmbH. All Rights Reserved