Ganz nebenbei fit im Büro – Teil 2

02.05.2016 |

Im Mai widmen wir uns bei go4health intensiv der Rücken­gesundheit. Mit unseren praktischen Tipps aus dem zweiten Teil der Serie „Ganz nebenbei fit im Büro“ kannst du vorbeugen und bei ersten geringen Problemen bald Erleichterung für deinen geplagten Rücken bekommen.

Pausen und ausgleichende Bewegung in der Freizeit

Neben ausgleichenden Übungen sind ausreichend Bewegung in der Freizeit und genügend „bewegte Pausen“ zwischen den Sitzphasen essentiell. Als Leitsatz kannst du dir merken: Pro Stunde Sitzen solltest du mindestens zwei Minuten gehen, um negativen Auswirkungen vorzubeugen.

Regelmäßiges Dehnen

Fast 40 Prozent aller Österreicher leiden an Rückenschmerzen. Wenn du beanspruchte Muskelpartien regelmäßig dehnst, beugst du Verspannungen und Schmerzen vor. Um deine Rückenmuskulatur zu dehnen und zu entspannen, verschränke deine Arme vor deiner Brust und drehe deinen Oberkörper langsam so weit es geht nach links. Halte diese Position für einige Sekunden und dreh dich anschließend auf die andere Seite. Wiederhole diese Übung zehn mal. Auch das regelmäßige Dehnen deines Hüftbeugers ist wichtig, um Verspannungen zu lösen.

Rücken kräftigen

Ein kräftiger Rücken ist resistenter gegen Verspannungen. Um deinen Rücken zu kräftigen, stell dich mit der linken Seite zu einer Wand. Zwischen deinem linken Fuß und der Wand sind ca. 15 cm Abstand. Heb den linken Arm auf Brusthöhe und leg den Arm an die Wand. Drück mit dem linken Arm gegen die Wand. Halte diese Position ca. 20 Sekunden und mach die Übung danach auch gegengleich mit dem rechten Arm und somit auf der anderen Seite.

Veröffentlicht in: 

Stichworte: , ,

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Teilen Sie ihn!


© 2018 go4health GmbH. All Rights Reserved