Gesunde Gelenke

28.02.2019 |

Gesunde Gelenke sind Voraussetzung für schmerzfreie Bewegung. Doch kann Gelenkverschleiß aufgehalten werden? Wir haben Tipps für dich und zeigen dir 3 Übungen, wie du deine Gelenke gesund hältst! 

Wie sind Gelenke aufgebaut?

Gelenke stellen Verbindungen von zwei oder mehreren Knochen im menschlichen Körper dar. Je nach Gelenkart werden damit Bewegungen in unterschiedlichste Richtungen ermöglicht. Die meisten Gelenke sind von Bändern und Schleimbeuteln umgeben, die ihnen Halt und Stabilität geben. Für reibungslose Bewegung sorgen die sogenannte Gelenkschmiere und der Gelenkknorpel zwischen den Knochen.

Die größten Gelenke im menschlichen Körper sind das Kniegelenk, das Hüftgelenk sowie das Schultergelenk. Eine weitere tragende Rolle im Alltag spielt das Sprunggelenk

Warum kommt es zur Abnutzung?

Mit zunehmendem Alter steigt auch das Risiko der Gelenkabnutzung. Doch das Alter alleine spielt nicht die einzige Rolle. Viel mehr dürfte vor allem das langjährige Heben von schweren Lasten im Alltag im Vordergrund stehen. Personen, die also im Beruf oder Alltag tagtäglich schwere Gegenstände vom Boden aufheben müssen, sollten besonders auf ihre Gelenke achten.

Wie kann man Gelenkabnutzung vorbeugen?

Um einer möglichen Abnutzung von Gelenken vorzubeugen, ist sportliche Betätigung das A und O. Es ist wichtig, Ausgleichsbewegungen zu den meist einseitigen Bewegungen und falschen Haltungen im Alltag zu schaffen. Beim Ausgleichssport ist jedoch darauf zu achten, dass die äußere Last auf die Gelenke möglichst gering gehalten wird – vor allem dann, wenn man bereits Probleme mit Gelenken hatte. Diese äußere Last tritt vor allem bei Bewegungen mit schnellen Start- und Stopp-Bewegungen auf, wie beispielsweise beim Tennis oder Skifahren.

Für die Gelenke sich Sportarten wie Radfahren, Schwimmen oder Nordic Walking gesünder. Mit gezieltem Kraft- und Beweglichkeitstraining kannst du deine Gelenkbeweglichkeit gezielt fördern.

3 Übungen für gesunde Gelenke  

Diese 3 Übungen, können dazu beitragen, dass sich die Abnutzung deiner Gelenke verlangsamt:

Armkreisen – 15 Wiederholungen pro Seite

Stelle dich hüftbreit hin und strecke deinen linken Arm nach oben aus. Bewege deinen linken Arm in einer Kreisbewegung rückwärts. Wiederhole die Bewegung mit dem anderen Arm.
Armkreisen für bewegliche Gelenke in der Schulter.

Ausfallschritt mit Rotation – 10 Wiederholungen pro Bein

Mache mit dem linken Bein einen großen Schritt nach vorne. Das hintere Knie wird bis knapp über den Boden abgesenkt. Rotiere mit dem Oberkörper langsam in beide Richtungen. Drücke dich nun zurück in die Ausgangsposition und wiederhole diese Übung mit der anderen Seite.
Ausfallschritte sorgen für bewegliche Gelenke.

Katzenbuckel – 15 Wiederholungen

Lege deine Hände auf deine Oberschenkel. Strecke deine Arme. Beuge und strecke nun deinen Rücken und damit deine gesamte Wirbelsäule.
Bewegliche Gelenke: Katzenbuckel für mehr Mobilität.
Tipp
Unser go4health Bewegungsprogramm “Mit Schwung in den Tag” aus der go4health App eignet sich besonders gut, um deine Gelenke am Morgen zu mobilisieren.
Lade dir die go4health App gleich hier herunter:

 

Veröffentlicht in: 

Stichworte: , ,


© 2019 go4health GmbH. All Rights Reserved