6 Bremser für deinen Stoffwechsel

09.06.2020 |

Ein aktiver Stoffwechsel beschleunigt nicht nur die Fettverbrennung, sondern steigert auch dein Wohlbefinden. Vermeide diese 6 Stoffwechselbremsen im Alltag und bringe deinen Stoffwechsel in Schwung!

Es gibt Gewohnheiten, die deinen Stoffwechsel beschleunigen und andere, die ihn bremsen. Ist dein Stoffwechsel zu langsam, fällt es dir schwerer, den ganzen Tag über aktiv und munter zu bleiben. Auch das Erreichen deines Wohlfühlgewichts wird zu einer größeren Herausforderung. Vermeide daher diese 6 Stoffwechselbremsen, um deinen Fettstoffwechsel zu aktivieren:

Schlechte Schlafgewohnheiten

Ein unregelmäßiger Schlafrhythmus oder zu wenig Schlaf bringen deinen Stoffwechsel durcheinander. Schlafmangel signalisiert deinem Körper, dass ihm die nötige Energie fehlt. Dadurch verändert sich dein Hunger- und Sättigungsgefühl.
Tipp
Achte daher besonders in stressigen Zeiten auf ausreichend Schlaf. Gönne deinem Körper Erholungsphasen und gib ihm genügend Zeit zur Regeneration. Tipps für einen erholsamen Schlaf findest du hier.

Zucker

Zu viel Zucker schadet dem Stoffwechsel und der Fettverbrennung: Isst du eine zuckerreiche Mahlzeit, schießt dein Blutzuckerspiegel in die Höhe. Dein Körper reagiert und arbeitet auf Hochtouren dagegen an. Erreicht dein Blutzuckerspiegel wieder seinen Normalwert, fordert der Körper Zuckernachschub. Damit startet ein Teufelskreis.

Zucker von langkettigen Kohlenhydraten – wie sie zum Beispiel in Vollkornprodukten vorkommen – ist vor allem für sportlich aktive Menschen besonders wichtig. Langkettige Kohlenhydrate werden vom Körper langsamer umgewandelt und sorgen so für einen gesunden Stoffwechsel.

Tipp
Hier findest du Infos zu den Risiken von Zucker sowie zu gesunden Alternativen.

Körpertemperatur

Die Regulierung der Körpertemperatur ist eine der wichtigsten Aufgaben unseres Metabolismus. Um die Körpertemperatur konstant zu halten, muss der Stoffwechsel arbeiten und verbrennt dabei Kalorien. Wenn du dich jedoch immer in klimatisierten oder geheizten Räumen aufhältst, entfällt diese Arbeit. Überlasse die Regulierung der Körpertemperatur also so oft als möglich deinem Körper.

Radikaldiäten

Eine einseitige und zu kalorienarme Ernährung versetzt deinen Körper in den Stand-by-Modus. Der Stoffwechsel verlangsamt sich dabei. Eine regelmäßige Zufuhr von ausreichend Kalorien in Form von gesunden Speisen ist daher wesentlich. Lass dich von unserem à la carte Rezeptetool inspirieren und experimentiere mit neuen, geschmackvollen Rezepten.
Tipp
Statt einer Radikaldiät solltest du Intervallfasten versuchen. Das entlastet deinen Stoffwechsel. Was du dabei beachten solltest, erfährst du hier

Bewegungsmangel

Regelmäßige Bewegung bringt deinen Kreislauf in Schwung und steigert dein Wohlbefinden. Außerdem dient Bewegung der Stoffwechselaktivierung. Um deinen Stoffwechsel zu beschleunigen und deine Fettverbrennung anzukurbeln, ist eine Kombination aus Ausdauer- und Kraftsport ideal. Bewegst du dich nur wenig, gewöhnt sich dein Stoffwechsel an diesen Bewegungsmangel und arbeitet daraufhin langsamer. Mehr Muskelmasse verbrennt außerdem automatisch mehr Kalorien, da sie den Grundumsatz deines Körpers erhöht.
Tipp
Lade dir unsere go4health App gleich jetzt herunter und lass dich täglich zu abwechslungsreichen Workouts motivieren.

Zu wenig Wasser

Nur wer genug trinkt, versorgt seinen Stoffwechsel optimal mit Flüssigkeit. Als Faustregel gilt: 2–3 Liter Wasser am Tag!

Unser Fazit

Mit unseren 6 Tipps verleihst du deinem Stoffwechsel neuen Schwung und steigerst dein Wohlbefinden!
Hinweis: Der Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Frau Dr. Kerstin Fink, Ärztin für Allgemeinmedizin in Wien.

Veröffentlicht in: 

Stichworte: , ,


© 2020 go4health GmbH. All Rights Reserved