Innere Unruhe: 6 Sofortmaßnahmen

11.04.2018 |

Fühlst du dich oft angespannt und nervös? Dann helfen unsere Sofort-Tipps, die innere Unruhe zu beseitigen.

Viele Menschen sind von innerer Unruhe betroffen. Lang anhaltende Stress-Situationen und Sorgen wirken sich auf Dauer auf den Körper aus. Das vegetative Nervensystem reagiert: Atmung und Puls werden schneller, Stresshormone werden ausgeschüttet. Dein Organismus ist somit in ständiger Alarmbereitschaft, was langfristig ungesund für Körper und Psyche ist und zu vielen Beschwerden führen kann. Du kannst gegen innere Unruhe sofort aktiv werden! Diese Strategien helfen dir dabei:

Soforttipps gegen innere Unruhe

Tausche dich aus

Innere Unruhe entsteht oft durch ein Gedankenkarussell. Grübeln und Zweifeln führen allerdings nur dazu, dass viele Probleme immer größer erscheinen, als sie eigentlich sind. Tausche dich am besten immer gleich mit Personen deines Vertrauens aus. Reden hilft, Probleme zu relativieren. Wenn dich Konflikte mit anderen Menschen belasten, kann eine Aussprache die Lösung sein.
Tipp: Im kostenlosen go4health Konfliktratgeber und im go4health Konfliktleitfaden erfährst du praktische Strategien, die erfolgreiche Gespräche selbst in schwierigen Situationen leichter machen!

Bewege dich

Neben Reden ist Bewegung ein wichtiges Ventil, um innere Unruhe zu beseitigen. Gehe Walken oder Laufen, schwinge dich auf dein Fahrrad, oder absolviere ein Ganzkörpertraining im Freien. Das Sonnenlicht wirkt auf den Hormonhaushalt und trägt zusätzlich zu guter Stimmung bei. In deiner go4health App findest du zudem tolle Übungen für das Training im Freien!

Klopfübung

In der Kinesiologie setzt man auf Klopfübungen, um innere Unruhe zu beseitigen: Klopfe mit einer Hand auf deinen Kopf und kreise mit der anderen über deinen Bauch. Die sanfte Massage und die ungewohnte Art der Koordination helfen dabei, beunruhigende Gedanken hinter sich zu lassen. Nutze auch Akupressur, um mit sanftem Druck für innere Ruhe zu sorgen.

Zur Ruhe atmen

Wenn du ruhig atmest, wirkt sich das direkt auf dein Nervensystem aus und du fühlst dich ruhiger. Lege oder setze dich hin und atme fünf Sekunden lang ein und ebenso lange aus. Lege dabei die Hände auf deinen Unterbauch und nimm die Atmung bewusst wahr. Stelle dir beim Ausatmen vor, dass du eine Kerze ausbläst.

Den Körper lockern

Setze dich aufrecht hin und schließe die Augen. Beginne von oben nach unten deinen Kopf zu lockern, die Schultern auszuschütteln und hängen zu lassen, sowie die Hände und Finger zu bewegen. Lasse deine Beine entspannt auseinander sinken und stelle die Füße fest auf den Boden. Atme dabei tief in den Bauch hinein. Wenn du dich richtig schwer fühlst, kannst du am besten entspannen!

Mentale Übungen

Übungen zur mentalen Entspannung helfen effektiv, innere Unruhe zu beseitigen. Versuche eine kurze Meditation oder eine geführte Fantasiereise. Im Bereich „Spontane Übungen“ in deiner go4health App findest du ideale Mental-Übungen, mit denen du deine innere Ruhe zurückbringen kannst!
Wichtig: Schlaf dich aus! Ausreichend und gut schlafen ist einer der besten Wege, um innere Unruhe zu beseitigen. Bloß: Wer sich angespannt fühlt, kann oft nicht ein- und durchschlafen, und so wird die innere Unruhe noch verstärkt. Im go4health Schlafratgeber erfährst du Tipps und Wege, wie du in jeder Situation besser schlafen kannst. Lade dir den go4health Schlafratgeber hier kostenlos herunter!

Veröffentlicht in: 

Stichworte: , ,

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Teilen Sie ihn!


© 2018 go4health GmbH. All Rights Reserved