Klettern – ein gesunder Aufstieg

05.03.2020 |

Klettern und Bouldern stärken nicht nur deinen Körper, sondern auch deinen Geist. Hier kannst du die Anforderungen und die positiven Effekte dieser Trendsportarten nachlesen.

Die Sportart Klettern erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Nicht zuletzt aus diesem Grund wurde Sportklettern für die Olympischen Sommerspiele 2020 als neue Disziplin aufgenommen.

Klettern bringt nicht nur dem Körper viel Power, sondern lässt dich auch mental wahre Höhenflüge erleben. Prinzipiell unterscheidet man zwischen Klettern und Bouldern.

Beim Bouldern klettert man kürzere Routen in geringerer Höhe und landet auf weichen Matten, wenn man abspringt oder fällt. Hier gilt: Der Weg ist das Ziel. Die richtige Bewegung zum richtigen Zeitpunkt steht im Mittelpunkt. Du brauchst nur Kletterschuhe und eventuell eine Tasche mit Magnesiumpulver, das gegen feuchte Hände hilft und so für mehr Grifffestigkeit sorgt.

Beim Klettern in der freien Natur hingegen kann man je nach Route ganze Berge erklimmen. Ziel ist der Gipfel – oder zumindest der Gipfel deiner Leistungsfähigkeit. Koordinierte Bewegungen und gedankliche Ausdauer führen zum Erfolg. Hier benötigst du schon mehr: Seil, Klettergurt, Schuhe, Sicherungsgerät, Karabiner und unbedingt einen Helm.

Tipp
Außerdem ist es ratsam, vorher einen Kurs zu absolvieren, um richtiges Sichern zu erlernen. So können Fehler vermieden werden, die zu Unfällen und Stürzen führen können.
Bouldern und Klettern bringen viele Vorteile mit sich.

Bouldern und Klettern haben zahlreiche positive Effekte, die auch du nutzen kannst. Hier sind die wichtigsten davon:

Kräftigung

Schultern, Arme, Rumpf und Beine werden trainiert. Die Bewegungen und die Arbeit mit Eigengewicht machen dieses Krafttraining besonders effektiv. Gerade für all jene unter uns, die ihre Arbeitstage am Schreibtisch und vor einem Computer verbringen, kann dieses Training den Körper optimal unterstützen und aufbauen.

Koordination

Der Mix aus Kraft und Technik beim Klettern verbessert deine Bewegungsabläufe. Nicht nur Arme und Beine müssen dabei gemeinsam funktionieren, sondern sichauch mit dem Kopf abstimmen.

Problemlösungsfähigkeiten

Du stehst jedes Mal vor neuen Herausforderungen, die schnelle Lösungen verlangen. Deine Reaktionszeit verbessert sich dadurch nicht nur in der Kletterhalle oder am Berg, sondern auch im Alltag.

Konzentration

Die genaue Planung deiner Bewegungen fokussiert deinen Geist auf das Wesentliche. Die verbesserte Konzentrationsfähigkeit kannst du auch in deiner Ausbildung oder für deinen Beruf nutzen.

Der soziale Aspekt

Klettern und Bouldern machen Spaß! Du lernst ähnlich gesinnte Menschen kennen, kannst dein soziales Umfeld erweitern und neue Freunde gewinnen.

Durch regelmäßige Erfolgserlebnisse stärkst du dich für neue Herausforderungen abseits des Kletterstegs oder der Boulderwand. Zudem ist der Trainingseffekt für deinen Körper immens. Klettern und Bouldern bieten abwechslungsreiche und effektive Trainingsmöglichkeiten mit Eigengewicht, bei denen du schnell Fortschritte sehen wirst.

Tipp
Für erste Klettererfahrungen eignet sich auch der Besuch eines Kletterparks – eine tolle Ausflugsidee mit Freunden und Familie!

Veröffentlicht in: 

Stichworte: ,


© 2020 go4health GmbH. All Rights Reserved