Lebensmittel die uns von innen wärmen – Teil 2

31.01.2017 |

Wenn es draußen kalt ist und wir uns von innen wärmen möchten, ist es Zeit für Winter­gemüse und Obst. Eine Vielzahl an Gemüse­sorten liefern die zur kalten Jahres­zeit vom Körper dringend benötigten Vitamine. Kohlgemüse, Rüben, Karotten und Kraut sind im Winter verfügbar und lassen sich gut zu wärmenden Gerichten verarbeiten. Das go4health Team hat eine Übersicht ausgearbeitet.

Rote Rüben – Rote Beete
Rote Rüben sind reich an Mineralstoffen wie Kalium, Magnesium, Zink und Eisen und liefern reichlich Vitamin C, K und A. Folsäure und die enthaltenen B-Vitamine versorgen dein Blut mit Sauerstoff für viel Energie. Dieses typische Wintergemüse ist ein Fitmacher in der kalten Jahreszeit. In der Küche lässt sich die rote Knolle mit dem erdigen Geschmack vielseitig verwenden. Klassisch als Salat, Rohkost, Gemüse oder Suppe. Besonders gut passt das Knollengemüse zu kräftigem Fisch wie Wels.

Fenchel
Wegen seines hohen Anteils an wichtigen Mineralstoffen wie Eisen, Magnesium, Calcium und den Vitaminen A, C und E ist die Fenchelknolle ein bekanntes Heilkraut und Küchengewürz. Als Bestandteil einer gesunden, fett- und cholesterinarmen Ernährung passt die Fenchelknolle gut zu Fleisch und Fisch, frischen Salaten und Gemüsecremesuppen.

Süßkartoffel
Süßkartoffeln sind ein sehr nährstoffreiches Gemüse, schmecken gut und lassen sich vielseitig verwenden. Sekundäre Pflanzenstoffe wie Carotinoide und Anthocyane wirken antioxidativ in deinem Körper. Das ballaststoffreiche Wintergemüse ist reich an Eisen, Folsäure, Vitamin A, C und E, sowie einigen der B-Gruppe. Die Wunderknolle wirkt regulierend auf deinen Blutzucker- und Cholesterinspiegel, stärkt dein Immunsystem und wärmt deinen Körper. Süßkartoffeln schmecken gekocht, gebraten und geröstet und passen zu Fleisch, Geflügel, Fisch sowie allen Gemüsesorten.

Zwetschge
Die winterliche Obstsorte besitzt wichtige Vitamine und Mineralstoffe und hilft bei Verstopfung und Kälte. Die enthaltenen B-Vitamine sind wichtig für dein Nervensystem. Obwohl die Zwetschge zum Großteil aus Wasser besteht, hat sie einen sehr hohen Fruchtzuckeranteil. Getrocknet oder frisch vom Baum regen Zwetschgen deine Verdauung an und senken deinen Cholesterinspiegel.

Granatapfel
Granatapfelkerne enthalten neben vielen Vitaminen und Mineralstoffen vor allem Polyphenole, die antioxidativ wirken. Die Inhaltsstoffe senken deinen Cholesterinspiegel und halten deinen Blutzuckerspiegel stabil. Viele Fleischgerichte und Salate lassen sich mit den Apfelkernen verfeinern. Garniere dein Müsli oder deinen Porridge mit dem wärmenden Winterobst. Granatapfelsaft kombiniert mit Zitrone und Ingwer schmeckt sehr gut und stärkt dein Immunsystem.

Rezept: Vegane Süßkartoffel-Chili-Suppe mit Granatapfel-Kernen (6 Personen)

Dazu benötigst du:

  • 500 g Süßkartoffeln
  • 2 g getrocknete rote Chilischoten
  • 1 TL Currypulver
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 1/2 Granatapfel
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Kokosöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 400 g Kokosmilch
  • Pfeffer und Kräutersalz

So wird’s gemacht:

Schneide die Zwiebel klein. Schäle und würfle die Süßkartoffeln. Erhitze in einem großen Topf 2 EL Kokosöl und dünste das Gemüse darin 2 Minuten an. Die zerdrückten Knoblauchzehen und das Currypulver dünste weitere 2 Minuten mit. Nun gieße die Kokosmilch und die Gemüsebrühe dazu, koche die Suppe auf und lass sie zugedeckt bei schwacher Hitze 15 Minuten köcheln. Für das Topping halbiere den Granatapfel und löse die Kerne aus. Nun püriere die Suppe mit einem Stabmixer fein und schmecke sie mit Pfeffer und Kräutersalz ab. Richte die Süßkartoffel-Chili-Suppe in einer Schale mit den Granatapfelkernen an. Möchtest du die Suppe als Hauptspeise servieren, brate Garnelen in Knoblauch und Limettensaft und serviere sie dazu. Guten Appetit!

Tipp
Die Suppe lässt sich gut einfrieren oder am nächsten Tag in die Arbeit mitnehmen.

Veröffentlicht in: 

Stichworte: , , , ,

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Teilen Sie ihn!


© 2018 go4health GmbH. All Rights Reserved