Anis

Anis

17. Februar 2017

Anis hilft mit seinen ätherischen Ölen, Flavonoiden und Vitamin C bei Verdauungsbeschwerden wie Blähungen und bei grippalen Infekten. Das heilende Gewürz wächst von Juli bis August in gemäßigten Klimazonen, wirkt schleimlösend, antibakteriell und krampflösend. ... weiterlesen

Erdbeere

Erdbeere

Die Erdbeere wirkt durch ihre enthaltenen Catechine entzündungshemmend und antibakteriell. Sie hat einen besonders hohen Vitamin C- und Kalzium-Anteil und schützt somit unsere Knochen. Das süße Rosengewächs ist von Mai bis Juli frisch am Markt erhältlich. ... weiterlesen

Fenchel

Fenchel

Mit seinen ätherischen Ölen und Polyphenolen wirkt Fenchel auf uns entspannend, krampflösend, schleimlösend, antiseptisch und lindert Blähungen. Das Gemüse mit Anis-ähnlichem Geschmack kann als Tee, Gewürz, Salat oder Beilage verwendet werden. ... weiterlesen

Granatapfel

Granatapfel

Granatäpfel enthalten Flavonoide sowie zahlreiche Vitamine und schützen damit unsere Zellen und Gefäße. Außerdem wirken sie antibakteriell. Die leicht säuerliche Frucht wird häufig in Salaten, Suppen, Limonaden oder Cocktails verwendet. Die Kerne eignen sich ebenso als gesunder Snack zwischendurch. ... weiterlesen

Hopfen

Hopfen

Hopfen wird mit seinen Bitterstoffen, Flavanoiden und ätherischen Ölen seit jeher als Heilpflanze geschätzt. Er wirkt antibakteriell, beruhigt und hilft bei Schlafstörungen. Die Ernte des Hopfen kann ab Mitte August bis Ende September erfolgen, junger Hopfen ist im Frühling verfügbar. ... weiterlesen

Quendel

Quendel

3. April 2017

Quendel, oder auch Feldthymian genannt, enthält zahlreiche ätherische Öle, Bitterstoffe, Flavonoide, Gerbsäure und Gerbstoffe. Er wirkt antibakteriell, appetitfördernd, beruhigend und entzündungshemmend. Das pikante Heilkraut kann zur Würze von Fleisch- und Fischgerichten, Salaten oder Kartoffelgerichten verwendet werden. ... weiterlesen

Salbei

Salbei

17. Februar 2017

Salbei wirkt mit seinen ätherischen Ölen und Polyphenolen antibakteriell und schweißhemmend. Das würzig-bittere Gewürz kann von April bis November gepflückt werden und eignet sich als Tee, Gewürzöl und für herzhafte Gerichte. ... weiterlesen

Sellerie

Sellerie

Sellerie enthält Terpene und wirkt sowohl krebshemmend als auch antibakteriell. Durch seine stark entwässernde Wirkung ist er besonders bei Rheuma und Gicht hilfreich. Das heimische, würzige Gemüse wächst das ganze Jahr über und findet in der Küche seine Verwendung in Gemüsesuppen, als Püree oder als Rohkost in Salaten. ... weiterlesen

Weißkraut

Weißkraut

Die Glucosinolate im Weißkraut beeinflussen das Immunsystem positiv, wirken gegen Bakterien und neutralisieren zellschädigende Sauerstoffmoleküle. Auf vielen Märkten ist das Kraut das ganze Jahr über erhältlich, Hauptsaison hat das heimische Weißkraut jedoch im Herbst und Winter. ... weiterlesen


© 2018 go4health GmbH. All Rights Reserved