Mit Sport die Gehirn­leistung steigern

11.09.2019 |

Bewegung und Gesundheit sind eng miteinander verbunden. Doch kann Sport wirklich auch die Gehirnleistung steigern? In diesem Beitrag verraten wir dir viele spannende Fakten dazu – lies gleich rein!

Dass Sport positive Auswirkungen auf unsere Gesundheit hat, ist bereits gut bekannt. Ein neueres Forschungsfeld beschäftigt sich nun mit dem Einfluss von sportlicher Betätigung auf unser Gehirn. Wir haben 4 gängige Thesen unter die Lupe genommen.

Sport fördert die Gedächtnisleistung

Gehirnleistung steigern: Sport tut gut und steigert sogar die Gehirnleistung.

Eine Studie aus dem Jahr 2018 bestätigt, dass sportliche Aktivitäten wie Laufen, Radfahren oder Schwimmen zu einer vermehrten Ausschüttung des Botenstoffes Serotonin führen können. Dieser hat Einfluss auf unsere Stimmung und kann auch die Lernleistung und die Merkfähigkeit unseres Gehirns verbessern. Eine weitere Studie hat aufgezeigt, dass der Brain-Derived Neurotrophic Factor durch Sport positiv beeinflusst wird und nach körperlicher Betätigung erhöhte Werte des Stoffes im Blut feststellbar waren. Dadurch wird das Wachstum neuer Neuronen und Synapsen gefördert, dies unterstützt die Gedächtnisleistung.

Sport macht glücklich

Stimmung und Gehirnleistung steigern durch Sport.

Dass Sport glücklich macht, ist auf das Hormon Endorphin und den bereits genannten Botenstoff Serotonin zurückzuführen. Eine Erhöhung dieser beiden Stoffe wirkt sich positiv auf die Stimmung aus und ruft Glücksgefühle hervor. Diese Studie bestätigt, dass sowohl Ausdauer- als auch Krafttraining die Ausschüttung der Botenstoffe erhöht. Der Trainingsumfang sowie die Trainingsintensität und -häufigkeit beeinflussen die Menge an Botenstoffen. Der Studie zufolge hat ein moderates Ausdauertraining den größten positiven Effekt auf die Stimmung.

Tipp
Beachte, für eine langfristige Stimmungsverbesserung sind regelmäßige Trainings in einem moderaten Intensitätsbereich wichtig. Tracke dein Ausdauertraining mit unserer go4health App und behalte so den Überblick.

Sport für einen besseren Schlaf

Besser schlafen mit Sport und so Gehirnleistung steigern.

Diese Studie belegt, dass vor allem Ausdauertraining einen positiven Einfluss auf unseren Schlaf hat. Die Einschlafgeschwindigkeit wird verkürzt und die Schlafqualität insgesamt mit Ausdauertraining verbessert. Wichtig: Achte darauf, den zeitlichen Abstand zwischen deinem abendlichen Workout und dem zu Bett gehen nicht zu kurz zu planen.

Tipp
Probiere rund zwei Stunden vor dem zu Bett gehen unseren Trainingsplan „Entspannt einschlafen | 7′“ in deiner go4health App.

Sport senkt das Alzheimer-Risiko

Gehirnleistung steigern und Alzheimer entgegenwirken.

Diese These ist ein wenig umstritten doch scheint sie uns durchaus plausibel, wenngleich der aktuelle Forschungsstand derzeit noch recht unterschiedliche Erkenntnisse zeigt. Eine Untersuchung mit Alzheimer-Patienten ergab positive Auswirkungen regelmäßiger sportlicher Aktivitäten auf den Verlauf der Erkrankung. Generell scheint der Einfluss sportlicher Aktivitäten auf die kognitive Leistungsfähigkeit bei Alzheimer-Patienten insgesamt sehr individuell zu sein. Relevant sind auf jeden Fall die bereits vorhandene Ausprägung der Erkrankung, sowie die Intensität und Häufigkeit der sportlichen Bewegung.


Unser Fazit

Mit regelmäßiger Bewegung und durchdachtem Training lässt sich nicht nur deine Gedächtnisleistung steigern, sondern auch deine Laune und deine Schlafqualität verbessern. Hilfreiche Tipps, um deine Sportmotivation aufrecht zu halten, findest du in diesem Blogbeitrag.

Veröffentlicht in: 

Stichworte: , ,


© 2019 go4health GmbH. All Rights Reserved