3 Tipps für bewegte Pausen am Arbeitsplatz

13.02.2020 |

Eine bewegte Pause zwischen Terminen, langem Sitzen am Schreibtisch, der Bearbeitung von E-Mails und Telefonaten ist wichtig. Sie bringt neue Energie und hilft, den täglichen Aufgaben gelassen und weniger angespannt nachzukommen. Diese 3 Tipps stärken dich:

Folgen von langem Sitzen

Zwischendurch immer wieder eine bewegte Pause am Arbeitsplatz einzulegen bietet nicht nur für die Produktivität einen neuen Turbo. Das Sitzen über mehrere Stunden hinweg belastet deine Beinvenen und erhöht somit das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen langfristig.

Mit regelmäßigen bewegten Pausen am Arbeitsplatz kannst du diesen Risiken effektiv und bewusst entgegenwirken.

3 Tipps für eine bewegte Pause

Nutze Wegzeiten zwischen den Terminen

Ein Meeting jagt das nächste und für Pausen bleibt kaum Zeit? Nutze doch einfach die Zeit bis zum nächsten Termin. Nimm jeden Schritt bewusst wahr, spüre, wenn du deinen Fuß vom Boden abhebst und wieder aufsetzt. Atme dazu langsam und gleichmäßig ein und aus und wähle dein Tempo achtsam – so, wie du dich wohlfühlst. Geh rechtzeitig los. Das beruhigt und entspannt.

Verwende die Erinnerungsfunktion

Oft sind wir am Arbeitsplatz vollkommen im Arbeitsmodus versunken und vergessen alles um uns herum. Auch wenn der Flow extrem effektiv und wichtig ist, sind regelmäßige und aktive Pausen das A & O eines produktiven Arbeitstages – vor allem, wenn du die meiste Zeit am Bildschirm verbringst. Damit du deine bewegte Pause nicht vergisst, verwende die Erinnerungsfunktion deines Mobiltelefons. Unterbrich deine Arbeit bewusst für einige Minuten und nutze die Pause für eine kurze Trainingseinheit aus unserer go4health App.

Setze auf Push-Nachrichten

Das Programm „Ganz nebenbei fit“ in deiner go4health App erinnert dich mittels Push-Nachricht an deine Bewegungspause am Arbeitsplatz. Die gezielten Übungen kannst du ganz einfach zwischendurch am Arbeitsplatz ausführen. Die Übungen bieten einen guten Gegenpol zur sitzenden Tätigkeit. Gleichzeitig aktiveren sie die Muskulatur, mobilisieren die Gelenke, fördern die Durchblutung und tragen so zu einer optimalen Leistungsfähigkeit und einem gesteigerten Wohlbefinden bei.
Tipp
Auf YouTube erhältst du einen ersten Vorgeschmack auf die Übungen in unserer go4health App. Probiere gleich das Training „Ganz nebenbei fit am Arbeitsplatz“ aus.

Eine schlechte Körperhaltung ist mittel- bis langfristig eine Konsequenz von langem Sitzen. Ein Grund dafür ist eine schwache Rücken- und Schultermuskulatur. Auch Nackenverspannungen und Probleme in der Schulter sind häufig das Resultat von monotonem Sitzen. Weitere Infos dazu findest du hier. 


Unser Fazit

Bewegte Pausen am Arbeitsplatz sind wichtig. Sie steigern auch die Produktivität und Konzentration! Probiere es gleich aus und überzeuge dich selbst.
Teste die go4health App! Hier findest du Übungen im Dreiklang “Bewegung, Ernährung, Mentale Gesundheit” die du sofort umsetzen kannst.

Veröffentlicht in: 

Stichworte: ,


© 2020 go4health GmbH. All Rights Reserved