Regeneration: 4 Fehler nach dem Sport

05.09.2019 |

Nicht nur konsequentes Training, auch die nötige Regeneration darf für einen gesunden Lebensstil nicht fehlen. Vermeide diese 4 Fehler nach dem Training und profitiere vom maximalen Trainingseffekt!

Um deine Fitness zu verbessern und einen gesunden und fitten Lebensstil zu entwickeln, spielt neben dem Training auch die Regeneration danach eine wichtige Rolle. Durch typische Fehler nach dem Training kann es zu einer suboptimalen Regeneration kommen. Dies führt dazu, dass der Trainingseffekt vermindert wird oder sogar ausbleibt.

Hier stellen wir 4 klassische Fehler vor und zeigen dir, wie du diese vermeidest. Der maximale Trainingseffekt sowie eine erfolgreiche Regeneration nach dem Training sind dir damit sicher!

Zu wenig Schlaf

Je nach individuellen Bedürfnissen und sportlicher Aktivität sind zwischen 7 und 9 Stunden Schlaf empfehlenswert. Diese Zeit benötigt dein Körper in etwa, um die muskulären Trainingsreize und Sinneseindrücke zu verarbeiten und Immunprozesse in Gang zu setzen.

Jedoch ist nicht nur die Schlafdauer entscheidend, sondern auch die Schlafqualität, die vor allem von der Aktivität vor dem Einschlafen beeinflusst wird. Verbringst du vor dem Schlafengehen zum Beispiel zu viel Zeit vor dem Fernseher oder am Handy kann das deine Schlafqualität beeinträchtigen. Das blaue Licht der Bildschirme kann nämlich zu einer Absenkung von Melatonin im Körper führen.

Falsche Ernährung

Achtest du nicht auf deine Ernährung, rücken auch deine Trainingsziele in die Ferne. Durch eine ausgewogene und zielgerichtete Nahrungszufuhr versorgst du deine Muskulatur mit den benötigten Nährstoffen. Hochwertige Proteine aus verschiedenen pflanzlichen Quellen bilden dabei eine wichtige Grundlage. Die richtigen Fette und Kohlenhydrate sorgen in weiterer Folge für eine gute Regeneration nach dem Training.
Tipps, Infos und Rezepte zur richtigen Sporternährung erhältst du hier.
Folge für eine gute Regeneration eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung.

Keine Ruhephasen

Einer der größten Fehler, den du bei regelmäßigem Training begehen kannst, liegt darin, zu wenig auf deine individuell benötigten Ruhephasen zu achten. Diese Pausen sind besonders wichtig, da dein Körper nicht während des Trainings, sondern in der Erholungsphase gestärkt wird. Das Motto „Viel Training hilft viel“ ist also nur bedingt gültig. Vor allem, wenn zum Training auch privater oder beruflicher Stress hinzukommt, benötigt dein Körper unbedingt entsprechende Regeneration und Ruhephasen.

Zu wenig Flüssigkeit

Wer sportlich aktiv ist, darf nicht vergessen, dass der Körper durch das Schwitzen beim Sport reichlich Flüssigkeit und Mineralstoffe verliert. Deshalb solltest du während des Sports sowie direkt danach darauf achten, deinen Flüssigkeitshaushalt aufzufüllen. Neben verschiedenen Kohlenhydraten (lang- und kurzkettige Kohlenhydrate) sollte das Getränk deiner Wahl auch genug Elektrolyte enthalten. Mit einer Prise Salz kannst du deinen Drink aufwerten und dich mit den notwendigen Nährstoffen und Mineralien versorgen.
Probiere nach dem Training zur Regeneration unseren leckeren Sportler-Drink. 
Probiere nach dem Training zur Regeneration unseren leckeren Sportler-Drink.

Unser Fazit

Konsequentes Training ist ein wesentlicher Baustein eines gesunden Lebensstils – Regenerationsphasen mit ausreichend Ruhe und Schlaf sowie die richtige Ernährung sind jedoch ebenso wichtige Bestandteile. Indem du die von uns beschriebenen 4 Fehler nach dem Sport vermeidest, sorgst du für eine rundum ausgewogene Regeneration. Probiere es aus!

Veröffentlicht in: 

Stichworte: , ,


© 2019 go4health GmbH. All Rights Reserved