Icon

Fit und gesund durch die Weihnachtszeit

15.12.2020 |

Die Leckereien der Weihnachtszeit bringen oft viele Kalorien auf den Teller. Ein leichtes Weihnachtessen schont den Körper und bringt dennoch Genuss. Wir haben 5 Tipps für schlanke Weihnachtsmenüs.

Alle Jahre wieder: In der Weihnachtszeit wird groß aufgetischt, süße Versuchungen und deftige Kalorienbomben lauern an jeder Ecke. Kalorienschonende und gesunde Weihnachtsessen sind nur selten zu finden. Genuss, Gesundheit und Kulinarik schließen einander jedoch keinesfalls aus! Mit einem gesunden Weihnachtsmenü bleibst du im Winter schlank, fit und gesund und kannst ganz nebenbei Kalorien sparen. 

5 go4health Tipps für dein schlankes Weihnachtsessen

Grundsätzlich gilt: Iss langsam und nur, wenn du hungrig bist. Das schont den Stoffwechsel und verhindert Hüftspeck. Dabei ist alles erlaubt – in Maßen.

Suppe

Wähle für dein gesundes Weihnachtsmenü als Vorspeise eine klare Suppe statt eine Cremesuppe. Diese macht dich genauso satt, spart aber viele Kalorien, da sie weder Sahne noch Mehl zum Verdicken enthält. Eine klassische Hühnersuppe stärkt im Winter zusätzlich auch deine Abwehrkräfte.

Salat

Wähle Blattsalate als Basis: Diese bringen viel Volumen und füllen deinen Magen. Rund um die Weihnachtzeit haben Chinakohl und Feldsalat Saison und liefern dir frische Vitamine und Nährstoffe. Vermeide außerdem fett- und zuckerreiche Dressings und füge Kartoffel- oder Nudelsalat nur in kleinen Mengen zur grünen Basis hinzu.

Hauptgericht

Das Weihnachtsessen muss nicht immer üppig sein und dir noch tagelang im Magen liegen. Verzichte für ein leichtes Weihnachtsessen auf Frittiertes. Das Fett enthält viele Kalorien und beim Frittieren gehen wichtige Vitamine und Nährstoffe verloren. Generell gilt bei deinem Weihnachtsgericht: Die Hälfte deines Tellers sollte mit Gemüse, ein Viertel mit Fleisch oder Fisch (oder auch vegetarischen Alternativen) und ein Viertel mit Beilagen gefüllt sein.
Tipp
Gehe sparsam mit Saucen um, denn sie enthalten viel Fett. Egal, ob Bratensaft oder Sahnesauce – hier kannst du viele Kalorien sparen.

Weihnachtsdesserts

Cremedesserts und Torten sind echte Kalorienbomben und fördern den unliebsamen Hüftspeck. Greife stattdessen lieber zu leichten Alternativen mit Joghurt, um in der Weihnachtszeit nicht auf den süßen Genuss verzichten zu müssen.
Tipp
Auch bei Weihnachtskeksen kannst du ganz einfach Kalorien sparen: Kokosmakronen und Aniskekse haben beispielsweise deutlich weniger Kalorien als Mürbeteigkekse. 

Weihnachtsgetränke

Zugegeben: Weihnachtspunsch und Glühwein duften und schmecken verführerisch. Aber bereits ein Glas (250 ml) davon hat ca. 375 Kalorien und enthält viel Zucker. Unser Vorschlag: Genieße ganz bewusst eine Tasse deiner Wahl und wechsle dann zu Früchtetee mit Orangensaft. Das schmeckt ebenso weihnachtlich, enthält Vitamine, aber weitaus weniger Kalorien.

Unser Fazit Fazit

Auch beim Weihnachtessen kannst du relativ einfach Kalorien sparen. Vergiss zudem jedoch nicht, dich in der Weihnachtszeit ausreichend zu bewegen! Das fördert die Verdauung, macht gute Laune und verbrennt die zusätzlichen Kalorien des Weihnachtsessens.

Veröffentlicht in: 

Stichworte: , ,

Back to top

© 2021 go4health GmbH. All Rights Reserved