Schlank und fit durch die Weihnachts­zeit

18.12.2019 |

Du willst nicht auf Kekse und Braten verzichten und befürchtest, ein gesundes Weihnachtsessen schmeckt nicht? Wir zeigen dir, wie du mit Genuss und dennoch kalorienreduziert durch die Feiertage kommst.

Die Ausgangslage: Festmenüs und süße Versuchungen

Jedes Jahr die gleiche Herausforderung: Überall wird groß aufgetischt. Süße Versuchungen und Kalorienbomben lauern an jeder Ecke – ein kalorienschonendes und gesundes Weihnachtsessen findet sich eher selten. Mit unseren Tipps kannst du das Weihnachtsessen ohne Reue genießen und sparst dir die Extrastunden für zusätzliche Trainings nach den Feiertagen.

Grundsätzlich gilt: Iss langsam und nur, wenn du hungrig bist. Wir bei go4health vertreten den Standpunkt: Alles ist erlaubt, jedoch in Maßen.

Gesundes Weihnachtsessen: So sparst du Kalorien

Suppe:

Wähle eine klare Suppe anstatt einer Cremesuppe. Diese macht dich genauso satt, spart aber viele Kalorien, denn sie enthält keine Sahne und kein Mehl zum Verdicken.

Salat:

Vermeide fett- und zuckerreiche Dressings. Nimm Blattsalate als Basis für deinen Salat. Diese bringen viel Volumen, das füllt den Magen. Kartoffel- und Nudelsalat kannst du in kleineren Mengen zur grünen Basis hinzufügen. Übrigens: Kartoffelsalat enthält weniger Kalorien als Nudelsalat.

Hauptgericht:

Ersetze die klassische Weihnachtsgans durch eine Ente. Sie ist bekömmlicher und liefert mehr gesunde Fette. Frittiertes, egal ob Gemüse oder Fleisch, ist nie gesund. Das Fett enthält viele Kalorien und beim Frittieren von Gemüse gehen wichtige Vitamine und Nährstoffe verloren.

Die Hälfte deines Tellers sollte mit Gemüse (stärkefrei), ein Viertel mit Fleisch oder Fisch und ein Viertel mit Beilagen gefüllt sein.


Tipp
Gehe sparsam mit Saucen um, sie enthalten viel Fett. Egal, ob Bratensaft oder Sahnesauce – hier lassen sich viele Kalorien einsparen.

Dessert und Weihnachtstorten:

Meide fettige Cremedesserts wie Mousse au Chocolat und Torten und greife lieber zu Desserts mit Obst oder einem Joghurt mit Früchten.
Tipp
Wusstest du, dass Aniskekse und Kokosmakronen deutlich weniger Kalorien haben als Mürbteigkekse?

Getränke:

Punsch und Glühwein duften verführerisch. Aber bereits ein Glas (250 ml) hat ca. 375 kcal und enthält viel Zucker. Unser Vorschlag: Genieße bewusst eine Tasse und wechsle dann zu Früchtetee mit Orangensaft. Das schmeckt ebenso herrlich und enthält Vitamine, aber weitaus weniger Kalorien und „Hüftgold“.

Vergiss nicht, dich zwischendurch ausreichend zu bewegen – zum Beispiel mit unseren Trainingsprogrammen für Zuhause aus der go4health App. Das fördert die Verdauung, macht gute Stimmung und verbrennt die zusätzlichen Kalorien des Weihnachtsessens.

Veröffentlicht in: 

Stichworte: , ,


© 2020 go4health GmbH. All Rights Reserved