Icon

Sport gegen den Winterblues

28.01.2021 |

Du fühlst dich im Winter ständig müde und antriebslos? Oft ist der Winterblues der Grund dafür. Die gute Nachricht: Mit Bewegung kannst du dich selbst aus diesem saisonalen Stimmungstief rausholen.

Im Winter rutscht neben der Temperatur oft auch die eigene Stimmung in den Keller: Der Mangel an Sonnenlicht steigert die Produktion des Schlafhormons Melatonin und sorgt dabei gleichzeitig für einen Serotoninmangel. Die unangenehmen Folgen sind Müdigkeit, Antriebslosigkeit und depressive Verstimmungen – kurz gesagt, der Winterblues. Du bist dem saisonalen Stimmungstief aber nicht hilflos ausgeliefert. Bewegung ist ein wahrer Stimmungsaufheller und hilft, gezielt und aktiv gegen den Winterblues vorzugehen.

Die WHO empfiehlt pro Woche 150 bis 300 Minuten moderates Ausdauertraining oder 75 bis 150 Minuten intensives Trainieren, z. B. mit Krafttraining. Auch eine entsprechende Kombination aus beidem ist für dein Sportprogramm im Winter gut geeignet.

Ausdauertraining

Eine Metastudie aus Norwegen mit insgesamt rund 1.000 Teilnehmern zeigt, dass Bewegung effektiv gegen depressive Verstimmungen wirkt und dein Wohlbefinden steigert. Das gilt vor allem auch im Winter. Lass dich von ungemütlichem Wetter und kalten Temperaturen deshalb nicht aufhalten und leg gleich los.

Diese 3 Sportarten eignen sich besonders gut für dein Ausdauertraining im Winter:

  • Laufen: Schnüre deine Laufschuhe und los geht’s. Egal, ob in der Stadt oder auf dem Land: Laufen sorgt mit wenig Aufwand immer und überall für bessere Laune.
  • Schneeschuhwandern: Neben der Bewegung sorgt beim Schneeschuhwandern auch die Schneelandschaft für gute Stimmung. Schöne Erlebnisse wirken dem Winterblues entgegen.
  • Langlaufen: Diese koordinativ anspruchsvolle Sportart sorgt für Abwechslung und eine Menge Spaß. Bleib dran, wenn es beim ersten Mal nicht auf Anhieb klappt.

Graue Box: Sport im Winter wirkt mehrfach positiv: Eine Studie der Sportuniversität Köln zeigt, dass regelmäßige Bewegung auch eine positive Wirkung auf das Immunsystem hat. So beugst du durch das Trainieren nicht nur dem Winterblues, sondern auch Erkältungen vor.

Krafttraining & Home-Workout

Beim Krafttraining werden besonders viele Endorphine ausgeschüttet. Das steigert die Glücksgefühle, hebt die Laune und hilft gegen Müdigkeit im Winter. Ein weiterer Pluspunkt: Krafttraining lässt sich mit effektiven Home-Workouts wetterunabhängig in deinen Alltag integrieren. Alles, was du dazu brauchst, ist Motivation.

Mit diesen 3 go4health Tipps wird jedes Krafttraining zum Stimmungsaufheller:

  • Ganzkörperübungen: Abwechslungsreiche Ganzkörperübungen erhöhen den Trainingsreiz und steigern die Motivation. Im Winter schaffst du damit außerdem die Grundlage für deine Sommerfigur.
  • Training mit höheren Widerständen: Übungen mit dem Miniband sorgen für neue Reize und Herausforderungen. Was dabei zu beachten ist, erfährst du hier.
  • Erholungsphasen: Überanstrenge dich nicht und gönne dir und deinem Körper zwischen anspruchsvollen Krafttrainings auch eine Pause vom Trainieren.

Unser Fazit Fazit

Sport macht glücklich! Gehe mit regelmäßiger Bewegung effektiv und aktiv gegen den Winterblues vor und stärke dadurch deinen Körper, Geist und dein Immunsystem.
Back to top

© 2021 go4health GmbH. All Rights Reserved