Sport gegen den Winterblues

21.02.2019 |

Der Winterblues: Meist sind Dunkelheit und kalte Temperaturen Auslöser für dieses Stimmungstief. Unsere Tipps heben deine Stimmung und sorgen auch gleich für ausreichend Sportmotivation.

Während der kalten Jahreszeit sorgen niedrige Temperaturen und wenig Sonnenlicht für unregelmäßige Schwankungen des Serotonin- und Dopamin-Spiegels. Diese Schwankungen können zu einem Stimmungstief führen. Meist wird dieses Stimmungstief von Müdigkeit, Antriebslosigkeit und Motivationsproblemen begleitet. Sport kann da Abhilfe schaffen. Durch die regelmäßige Bewegung werden unsere Serotonin- und Endorphin-Spiegel erhöht.

Egal ob du Ausdauer- oder Krafttraining bevorzugst, beide Trainingsmethoden eignen sich perfekt, um dem Winterblues entgegenzuwirken.

Ausdauertraining

Eine neue Studie zeigt, dass Ausdauertraining sowohl Serotonin und Endorphin anhebt und somit zu einer Verbesserung der Stimmung führen kann. Mit unseren Tipps für dein Ausdauertraining im Winter steht der guten Laune auch in der kalten Jahreszeit nichts mehr im Weg.

Mit Ausdauertraining wirkst du dem Winterblues entgegen.

Diese 3 Sportarten eignen sich besonders gut für dein Wintertraining:

  • Laufen: Schnüre deine Laufschuhe und los geht’s. Mit wenig Aufwand sorgt Laufen – bei jedem Wetter – für bessere Laune.
  • Schneeschuhwandern: Zusätzlich zur Bewegung sorgt die schöne Schneelandschaft für gute Stimmung.
  • Langlaufen: Probiere diese koordinativ anspruchsvolle und fordernde Sportart. Die Abwechslung tut gut und sorgt für Motivation.
Tipp
Nutze vor allem sonnige Tage für dein Ausdauertraining – die Sonnenstrahlen spenden Licht und Wärme. Das tut deiner Stimmung gut.

Krafttraining

Krafttraining führt nach dieser Studie zur Erhöhung des Endorphin-Spiegels. Dies steigert Glücksgefühle und hebt die Laune. Da Krafttraining sowohl im Haus als auch im Freien durchgeführt werden kann, gibt es auch im Winter keine Ausreden.

Du möchtest dem Winterblues entkommen? Krafttraining hilft.

Mit unseren 3 go4health Tipps wird jedes Krafttraining zum Stimmungsaufheller:

  • Ganzkörperübungen – Abwechslungsreiche Ganzkörperübungen erhöhen den Trainingsreiz und steigern die Motivation.
  • Training mit höheren Widerständen – Übungen mit dem Miniband sorgen für neue Reize und Herausforderungen. Was dabei zu beachten ist, erfährst du hier.
  • Nutze die Bewegungsprogramme in deiner go4health App – mit “Kraft in der Freizeit” bringen wir Abwechslung in dein Krafttraining.
Tipp
Kombiniere Kraft- und Ausdauertraining in einer fordernden HIIT-Einheit – so profitierst du von den Benefits beider Trainingsformen. 

Unser Fazit

Achte auch im Winter darauf, deinen Körper regelmäßig zu fordern. Sorge für Bewegung an der frischen Luft und in der Sonne. Dann gibst du dem Winterblues keine Chance.

Veröffentlicht in: 

Stichworte: , ,


© 2019 go4health GmbH. All Rights Reserved