Icon

Sport im Park: 5 Outdoor-Übungen

01.07.2021 |

Du gehst gerne im Park spazieren oder laufen? Nutze die Grünfläche auch für ein kräftigendes Outdoor-Workout beim Sport im Park. Wir zeigen dir 5 effektive Sportübungen für das Trainieren im Freien.

Ob Joggen, Inlineskaten oder Radfahren: Sport im Park gehört zumindest als Ausdauertraining bereits für viele zur Trainingsroutine. Aber auch dein Krafttraining lässt sich als Outdoor-Workout absolvieren. Deine Umgebung wird dabei mit ein wenig Kreativität zum Outdoor-Fitnessstudio: Parkbank und Baum werden zum Beispiel zu Sportgeräten umfunktioniert. Vom Outdoor-Training profitierst du mehrfach: Du steigerst nicht nur deine Sauerstoffaufnahme, sondern auch deine Konzentrationsfähigkeit und die Produktion von Glückshormonen. Tanke mit diesen 5 Workout-Übungen im Park Frischluft und Kraft!

5 go4health Übungen für Sport im Park

Übung: Kleine Sprünge

Ausführung: Stelle dich aufrecht und schulterbreit vor eine Parkbank, einen kleinen Mauervorsprung oder Treppen. Springe anschließend mit beiden Beinen gleichzeitig vom Boden ab. Lande schulterbreit auf der Bank, der Mauer oder der Treppe. Deine Knie sind bei der Landung leicht gebeugt. Steige danach wieder kontrolliert hinunter und wiederhole diese Sportübung 15-mal.

Effekt: Kräftigung von Oberschenkeln und Gesäß.

 

Übung: Liegestütz

Ausführung: Lege deine Hände auf die Sitzkante einer Bank. Strecke die Beine nach hinten. Deine Hände befinden sich unter deinen Schultern. Kopf, Schultern, Rücken, Becken und Füße bilden eine Linie. Richte deinen Blick nach unten. Halte die Spannung und senke deinen Körper in Richtung Bank ab. Beuge deine Ellbogen so weit, bis dein Brustkorb fast die Sitzfläche berührt. Strecke die Arme wieder durch und drücke dich nach oben. Als einfachere Variante kannst du deine Hände auf die Lehne der Bank stützen. Mache beim Sport im Park insgesamt 15 Liegestütze.

Effekt: Kräftigung der Arm- und Brustmuskulatur. 

 

Übung: Hoher Plank

Ausführung: Stelle dich aufrecht und schulterbreit vor einen dicken Ast in Bauchhöhe. Alternativ kannst du für diese Outdoor-Fitness-Übung auch eine Parkbank oder einen Mauervorsprung verwenden. Lege deine Unterarme auf der Erhöhung ab. Bauch und Rücken sind dabei in einer gestreckten Position. Halte den Plank rund 45 Sekunden lang.

Fit im Park mithilfe von Bäumen: Der Baumsitz kräftigt deine Oberschenkelmuskulatur.
Effekt: Kräftigung von Rücken- und Rumpfmuskulatur.

 

Übung: Trizeps-Dips

Ausführung: Stütze dich rücklings auf einer Bank ab. Stelle deine Füße vor dir ab und strecke deine Beine und Knie. Drücke dich nun mit geradem Rücken von der Bank weg. Beuge und strecke deine Ellbogen. Als einfachere Variante kannst du die Ellbogen auch anwinkeln. Wiederhole diese Übung für dein Training mit eigenem Körpergewicht 15-mal.

Effekt: Kräftigung von Oberarmen und Schultern. 

Übung: Ausfallschritte

Ausführung: Stelle dich aufrecht hin. Mache mit dem linken Fuß einen großen Schritt nach vorne. Senke das rechte Knie bis knapp über den Boden ab. Das linke Knie wird dabei mitgebeugt. Strecke die Arme über den Kopf nach oben aus. Drücke dich nun zurück in eine aufrechte Position. Wiederhole die Übung 10-mal. Wechsle anschließend die Seite.

Effekt: Kräftigung von Oberschenkeln und Gesäß sowie der Rumpfmuskulatur.

Unser Fazit Fazit

Nutze deinen Lieblingspark als Freiluft-Fitnessstudio. Kräftige deinen Körper beim Sport im Park und genieße dein Outdoor-Training mit Frischluftkick. Probier’s gleich aus!
Back to top

© 2021 go4health GmbH. All Rights Reserved