Aktivurlaub: So klappt’s mit Sport im Urlaub

08.08.2019 |

Sport im Urlaub war bislang immer ein Tabu für dich? Wir zeigen dir die Vorteile eines Aktivurlaubs und verraten dir, welche Sportarten Abwechslung, Fitness und Spaß in deinen Urlaubsalltag bringen!

Aktivurlaub: Bewegung an den freien Tagen

Nach einer stressigen Phase im Arbeitsalltag ist man oft dazu geneigt, im Urlaub nur abschalten zu wollen: einfach an den Strand oder an den See legen und nichts tun, um dem Körper die notwendige Regeneration zu geben. Wenn dann erstmal ein paar Tage der Ruhe eingekehrt sind, folgt jedoch oft die Langeweile.

Wenn du Sport in deinen Urlaub integrierst, deinen Körper mit neuen Reizen aktivierst und forderst, sorgt das für Abwechslung, es bringt dich auf neue Gedanken und tut – ganz nebenbei – auch deiner Gesundheit sehr gut.

Top-3-Sportarten für einen Aktivurlaub

Wir stellen dir hier einige Sportarten vor, die nicht nur für Fitness, sondern auch für Balance und Spaß sorgen:

Stand Up Paddling

Ob am Meer oder am See – eine Sportart mit hohem Spaßfaktor. Auf einem speziellen Surfbrett paddelst du aufs Wasser hinaus – am besten im Stehen. Dabei werden deine Rumpfstabilität sowie deine Balance gefordert. In der Gruppe macht es noch mehr Freude!

Kajak fahren

Kajak fahren ist eine Sportart, die jeder einmal probiert haben sollte. Ähnlich wie beim Stand Up Paddling werden auch hier deine Balance sowie deine Kraft im Oberkörper, in den Schultern und den Armen trainiert. Viele Kajakboote bieten zwei Personen Platz und sorgen damit für den idealen Spaß mit Freunden.
Denk daran: Schwimmweste nicht vergessen!

Freiluft-Yoga am Meer oder in den Bergen

Du hast es im Urlaub trotzdem lieber gemütlich? Kein Problem! Für alle, die sich körperlich nicht ganz so stark verausgaben wollen, aber trotzdem nicht nur auf der faulen Haut liegen möchten, ist Yoga empfehlenswert. Was ist entspannender als den Tag bei Sonnenaufgang mit Beweglichkeitsübungen am Strand oder in den Bergen zu starten?

Weitere Tipps für deinen Aktivurlaub

  • Achte vor allem bei intensiven Sportarten auf ausreichend Flüssigkeitszufuhr
  • Trage Sonnenschutz frühzeitig auf
  • Suche regelmäßig schattige Plätze und vermeide wenn möglich die pralle Mittagssonne
  • Nach der Hitze langsam abkühlen: Gerade nach anstrengenden Aktivitäten solltest du es vermeiden, schnell in kühle Gewässer zu springen.

Unser Fazit

Urlaub und Sport lassen sich oftmals sehr gut miteinander kombinieren. Vor allem neue Sportarten können für Abwechslung im Aktivurlaub sorgen.

Veröffentlicht in: 

Stichworte: , ,


© 2019 go4health GmbH. All Rights Reserved