Icon

5 Tipps gegen verklebte Faszien

31.03.2021 |

Deine Faszien reagieren auf äußere und innere Einflüsse. Stehen du und dein Körper unter Stress, verkleben sie und verursachen Verspannungen. Mit diesen 5 Tipps löst du verklebte Faszien gezielt!

Faszien durchziehen deinen gesamten Körper in einem Netz aus Bindegewebe, wobei sie deine Muskeln, Sehnen und Organe umhüllen. Sie dienen als Flüssigkeitsspeicher und sind mit Nervenzellen, Schmerz- und Bewegungssensoren ausgestattet. Wenn Faszien verkleben, führt das zu unangenehmen Verspannungen im ganzen Körper. Die Gründe für verklebte Faszien reichen von Bewegungsmangel über Stress hin zur falschen Ernährung. Halte dich und deine Faszien mit diesen 5 Tipps fit und entspannt!

Verklebte Faszien lösen: 5 go4health Tipps

Selbstmassage gegen verklebte Faszien

Ein Faszienball oder eine Faszienrolle sind ideale Hilfsmittel zur Lockerung deines Fasziengewebes. Stelle dich für die Selbstmassage an eine Wand und platziere die Rolle oder den Ball zwischen der Wand und deinem Rücken. Durch das langsame Auf-und-ab-Bewegen wird das Fasziengewebe gelöst, der Blut- und Lymphfluss angeregt und die Regeneration des Gewebes gefördert.

Gezieltes Faszientraining

Federn, springen, wippen: Das sind jene Bewegungen, die deine Faszien lockern und dir zu mehr Beweglichkeit verhelfen. Laufen oder Klettern, aber auch Seilspringen und Yoga dehnen und trainieren deine Faszien und halten dich beweglich. Willst du verklebten Faszien und unangenehmen Verspannungen vorbeugen, dann achte darauf, auch im Alltag in Bewegung zu bleiben.

Stress abbauen und entspannen

Lege zur Entspannung eine Auszeit ein: Setze dich bequem hin und konzentriere dich auf deine Atmung. Stelle dir vor, wie sich die positive Energie in deinem Körper ausbreitet. Kombiniere diese Übung mit einer Lockerung von Kopf und Nacken: Lasse deinen Kopf sanft nach vorne in Richtung Brustbein fallen. Kreise deinen Kopf langsam gegen den Uhrzeigersinn. Wechsle anschließend die Richtung. Spüre, wie die Beweglichkeit in deinen Schultern und deinem Nacken zurückkommt und sich deine Faszien lösen.

Wärme gegen Verspannungen

Mit einem warmen Bad kannst du Verkrampfungen und verklebte Faszien lösen. Die Wärme regt die Durchblutung an und entspannt. Besonders wirkungsvoll sind Solebäder, bei denen der Salzgehalt im Wasser zwischen 1,5 und 6 % beträgt und das Wasser deinen Körper mit einer Temperatur von mindestens 37 °C wärmt. Ein weiteres Plus: Ein heißes Bad bietet als ideale Auszeit Erholung vom Alltagsstress!

Die richtige Ernährung

Da Faszien zum Großteil aus Kollagenfasern und Wasser bestehen, benötigen auch sie Nährstoffe und Flüssigkeit. Nur durch die richtige Versorgung bleiben sie elastisch und flexibel. Hochwertige Eiweiß- und Fettquellen unterstützen die Regeneration der Faszien. Zucker und einfache Kohlenhydrate machen sie hingegen spröde. Mit einer faszienfreundlichen Ernährung beugst du verklebten Faszien und Verspannungen vor.
Wie du siehst, sind deine Faszien und dein Wohlbefinden eng miteinander verknüpft. Erfahre in unserem kostenlosen go4health Faszienratgeber noch genauer, wie du deine Faszien unterstützen und verklebte Faszien gezielt lösen kannst.

Veröffentlicht in: 

Stichworte: ,

Back to top

© 2021 go4health GmbH. All Rights Reserved