Veganes Kokos-Sorbet mit Beeren der Saison

03.08.2017 |

Voilà: Unsere leichte Sommer­dessert-Variante, die ganz ohne tierische Produkte auskommt. Sie erfrischt dich, wenn die Temperaturen nach oben klettern. Dieses Rezept lässt sich mit zahlreichen Früchten variieren, z.B. mit gefrorener Mango oder Banane. Du kannst dazu gefrorene Früchte verwenden oder frische Früchte vorab selbst einfrieren. 

Für das Sorbet brauchst du:

  • 500 g gefrorene Beeren der Saison (entweder aus dem Tiefkühlregal oder selbst eingefroren)
  • 250 ml Kokosmilch
  • 50 g Kokosblütenzucker
  • Abrieb ½ Zitrone
  • 1 Handvoll Kokosflocken
  • Beeren der Saison (Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren,…)
  • Minze

So wird’s gemacht:

Püriere die gefrorene Tiefkühl-Beerenmischung zusammen mit der Kokosmilch, dem Kokosblütenzucker und dem Zitronenabrieb im Standmixer oder mit dem Pürierstab zu einem feinen Sorbet. Rühre das Sorbet dabei dazwischen gelegentlich um, damit deine Masse schön gleichmäßig wird. Wenn du das Sorbet mit dem Pürierstab machst, dauert das Pürieren etwas länger. Da die Früchte währenddessen schneller auftauen, musst du dein Dessert anschließend für etwa 1 bis 2 Stunden in die Gefriertruhe geben und es alle 30 Minuten gut umrühren, damit es schön cremig bleibt.

Vor dem Servieren röstest du die Kokosflocken in einer Pfanne ohne Öl kurz goldbraun an. Wasche die frischen Beeren und die Minze kurz ab und tupfe sie trocken. Jetzt nimmst du dir einen Löffel und hältst ihn kurz unter heißes Wasser. Mit dem Löffel formst du Nocken und gibst 2 bis 3 davon zusammen mit den frischen Beeren, der Minze und den gerösteten Kokos-Chips auf einen Teller.

Veröffentlicht in: 

Stichworte: , ,

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Teilen Sie ihn!


© 2018 go4health GmbH. All Rights Reserved