Warum deine Diät scheitert

12.02.2019 |

Was wir an einer Diät mögen? Die sichtbaren Erfolge. Was wir an einer Diät nicht mögen? Den Weg dort hin. Wir haben hilfreiche Tipps für eine gesunde und erfolgreiche Diät zusammengestellt.

Das neue Jahr und die guten Vorsätze, wer kennt das nicht. Wir wollen uns dieses Jahr besser ernährenmehr Sport und vieles mehr. Abgesehen davon, dass viele Menschen (übertriebenen) Schönheits- und Schlank-Idealen hinterherlaufen – gar keine schlechte Idee. Gesunde Ernährung und Bewegung haben viele positive Effekte auf unseren Körper. Doch gute Vorsätze alleine reichen nicht aus. Wir haben für dich die häufigsten Gründe zum Scheitern von Diäten und Tipps, wie du deine Ernährungsumstellung erfolgreich durchziehen kannst.

Warum scheitern Diäten?

Du steckst dir unrealistische Ziele, die mit zu großem Verzicht verbunden sind.
Du bist beim Fasten zu streng zu dir, die Folge sind Heißhungerattacken.
Du hast dir über Jahre hinweg ein falsches Essverhalten antrainiert. Diese Gewohnheit kann man nicht von heute auf morgen ändern.
Du isst gesund, trotzdem nimmst du nicht ab. Der Grund dafür sind oft zu große Portionen.
Gewohnheiten kann man nicht von heute auf morgen ändern! Denk dran, am Ende des Tages zählt nur, dass deine verbrauchten Kalorien höher sind, als die aufgenommenen. Nur ein Kaloriendefizit führt auch zu Gewichtsverlust. 

Tipps, um deine Diät einzuhalten:

Stecke dir realistische Ziele und kontrolliere sie

Halte deine Ziele schriftlich fest, trage sie in einen eigens dafür bestimmten Kalender ein. Kontrolliere deine Ziele regelmäßig und halte auch kleine Erfolge fest. So bleibst du motiviert.

Planen ist die halbe Diät

Schreibe dir einen Speiseplan für die gesamte Woche und stimme deinen Einkauf darauf ab. Wenn du nur die Zutaten zuhause hast, die du auch essen darfst, kommst du nicht in Versuchung außerhalb des Plans zu essen.

Iss langsam und kaue bewusst

Dieser Punkt ist nicht nur während einer Diät wichtig, sondern immer. Nimm dir Zeit zum Essen, iss bewusst und kaue langsam. Dein Körper merkt erst nach einer Weile, wenn er satt ist. Isst du zu schnell, kann es sein, dass du zu große Portionen zu dir nimmst.

Zusammen ist es leichter

Suche dir einen gleichgesinnten Freund oder Freundin oder frage deinen Partner, ob er mit dir gemeinsam das Projekt „Sommerfigur“ starten möchte. In schwierigen Phasen der Diät könnt ihr euch gegenseitig unterstützen und auch gemeinsam kochen.

Sei nicht zu streng zu dir

Sobald die Ernährungsumstellung zur Last wird, geht der Spaß verloren und die Motivation sinkt ganz schnell. Erlaube dir kleine Belohnungen. Es ist okay auswärts essen zu gehen und hin und wieder deine vielleicht nicht so gesunde Lieblingsspeise zu dir zu nehmen. Eine „kleine Sünde“ macht deine Diät noch nicht zunichte.
Tipp
Finde heraus, was deine geheimen Laster sind und versuche diese Bedürfnisse auf andere Art zu stillen, als mit kalorienhaltigen Speisen.

Veröffentlicht in: 

Stichworte: , ,

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Teilen Sie ihn!


© 2019 go4health GmbH. All Rights Reserved