Was hilft gegen Müdigkeit im Frühling?

06.03.2018 |

In der Natur geht es aufwärts, doch der Organismus ist schlapp. Aber was hilft gegen Müdigkeit im Frühling? Mit unseren 5 Tipps hat Frühjahrs­müdigkeit keine Chance!

Es ist schon paradox: Wenn in der Natur alles grünt und blüht, und die Sonne länger und kräftiger scheint, dann zeigen viele Menschen genau das gegenteilige Erscheinungsbild: Sie sind antriebslos, schlapp, reizbar und vor allem eines: müde. Dabei gibt es vielfältige Möglichkeiten gegen die Frühjahrsmüdigkeit erfolgreich vorzugehen!

Was hilft gegen Müdigkeit? Unsere 5 Tipps:

Werde aktiv

Ob du dich für Bewegung im Freien, für Kaltwasserduschen nach Pfarrer Kneipp, für regelmäßige Sauna-Besuche oder andere Möglichkeiten entscheidest: Wichtig ist, dass du es tust! Versuch es einfach, setze den ersten Schritt und werde aktiv! Mach es dabei wie die Sportler: Gib nicht auf, selbst wenn zunächst die Erfolge den Erwartungen hinterher hinken. Starte zum Beispiel mit kleinen Bewegungseinheiten. Die go4health App hilft dir dabei!

Probiere Neues

Versuche gerade im Frühling etwas Neues, das weckt die Neugier und bringt Abwechslung ins Leben. Lerne ein neues Instrument, besuche einen Sprachkurs oder mache eine schöne Reise. Du kannst es auch mit einer neuen Sportart versuchen, mit der du vielleicht schon einige Zeit geliebäugelt hast. Trau dich raus in die frische Luft und genieße dein Training im Freien! Der optimale Zeitpunkt, es zu probieren, ist JETZT!

Schlafe ausreichend

Wer tagsüber nicht müde sein will, sollte dafür sorgen, dass die Nachtruhe wirklich erholsam ist. Gehe vor Mitternacht zu Bett und verzichte auf TV, Handy und Tablet kurz vor dem Schlafen gehen. Stelle dir beim Einschlafen vor, wie du am Morgen munter und energiegeladen aufwachst. Erfolge beginnen im Kopf! Was hilft gegen Müdigkeit, die einen während des Tages übermannt? Ganz einfach: Ein zehn- oder 15-minütiger Powernap!

Gestalte dein Leben bunter

Richte deine Aufmerksamkeit bei einem Frühlings-Spaziergang ganz bewusst auf die grünen Bäume, die sprießenden Sträucher und die ersten bunten Frühlingsblumen! Genieße diese „Farbtherapie“ unterwegs und lass die Farbenpracht auf dein Gemüt wirken. Übrigens: Grün wirkt belebend, erfrischend und entschlackend. Orange macht mutig und gelb sorgt für Optimismus! Kleide dich farbenfroh, dekoriere dein Heim und nimm ein paar Blumen von der Wiese mit nach Hause. Bring Farbe in dein Leben!

Koste die Kraft des Frühlings

Während im Winter die Auswahl an frischen Obst-, Kräuter- und Gemüsesorten eher bescheiden ist, kommt im Frühling die Vielfalt endlich zurück! Genieße bunte Salate und bringe frisches Frühlingsgemüse auf den Teller! So lädst du deine Nährstoffspeicher auf und tankst Energie. Tolle Rezepte dazu findest du auf go4health à la carte. Iss vermehrt Mood Foods, die den Körper dazu anregen, Serotonin zu bilden. Serotonin wirkt stimmungsaufhellend und vertreibt Frühjahrsmüdigkeit

Unser Fazit

Während die Medizin die genauen Ursachen des Downs im Frühling noch erforscht, kannst du damit beginnen, deinen Organismus aufzuladen. Frühlings-Fitness beginnt im Kopf! Starte einfach eine kurze Energie-Meditation in deiner go4health App! Eine tolle Auswahl findest du in den „Spontanen Übungen“ in der Kategorie „Mentale Gesundheit“.

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Teilen Sie ihn!


© 2018 go4health GmbH. All Rights Reserved