Das 1×1 des Händewaschens

15. Februar 2017
Das 1×1 des Händewaschens

Oft tun wir es ganz gedankenverloren: Händewaschen. Dabei kann richtiges Händewaschen die Übertragung vieler Viren und Bakterien, die sich auf Alltagsgegenständen festgesetzt haben, verhindern. Zusätzlich kann Händewaschen für dich Entspannung sein. go4health zeigt dir, wie du dich durch richtiges Händewaschen gut schützen kannst. 

30 Sekunden Gesundheitsvorsorge

So lange dauert ein ordentlicher „Waschgang“.

Gründlich die Hände mit warmem Wasser benetzen, das löst Schmutz und Bakterien besser.

Gründlich die Hände mit warmem Wasser benetzen

Danach eine pH-neutrale Seife in den Handflächen aufschäumen.

Danach eine pH-neutrale Seife in den Handflächen aufschäumen

Anschließend die Handrücken abwechselnd reinigen.

Anschließend die Handrücken abwechselnd reinigen.

Die Zwischenräume kommen als nächstes dran.

Die Zwischenräume kommen als nächstes dran.

Dann die Daumengrube.

Dann die Daumengrube waschen

Fingerspitzen werden durch bewegtes Verhaken gesäubert.

Gründlich abspülen. Fertig!

Fingerspitzen werden durch bewegtes Verhaken gesäubert

Entspannungspause

Zusätzlich kannst du die Zeit dazu nutzen, eine achtsame Minute einzulegen. Konzentriere dich ganz auf die Tätigkeit. Fühle den Schaum, das Wasser, den Fingerdruck. Rieche den Duft der Seife. Genieße. Warmes Wasser entspannt dich geistig, da es dem Körper signalisiert: Alles in Ordnung! Setze gründliches Händewaschen ruhig ein, um dich unauffällig zu beruhigen und zu entstressen.

 

Veröffentlicht in: go4more
Schlagwörter: ,


© 2018 go4health GmbH. All Rights Reserved