Die Müsli-Brot-Fusion: Müslibrot à la Sabrina

7. November 2017
Die Müsli-Brot-Fusion: Müslibrot à la Sabrina

Der kleine Nachmittags-Hunger kommt und mit ihm auch die Qual der Wahl: Müsli oder Brot? Doch warum sich entscheiden? Das dachte sich auch unsere Leserin Sabrina und hat die beiden Lebensmittel einfach zu herrlich schmeckendem Müslibrot fusioniert. Wie diese raffinierte Liaison aus Müsli und Brot gelingt und leicht nachzumachen ist, hat uns Sabrina exklusiv verraten. 

Müslibrot à la Sabrina ist schnell und einfach zuzubereiten und besteht aus besonders nahrhaften Zutaten. Butter, Nüsse, Milch, Vollkorn-Mehl und Müsli decken die drei Hauptnährstoff-Gruppen ab und machen dass Brot zu einem vitalstoffreichen Sattmacher. Bircher-Müsli und gehackte Nüsse verleihen dem Ganzen das gewisse Etwas. Egal ob als Snack zwischendurch, als süßes Frühstück mit Marmelade oder als herzhaftes Abendbrot mit Aufstrich – die Getreide-Müsli-Kreation schmeckt einfach zu jeder Tageszeit. Das go4heath-Team hat das leckere Müslibrot à la Sabrina selbst gebacken, probiert und ist begeistert!

Mit diesen Vorteilen hat uns Müslibrot à la Sabrina überzeugt:

  • Keine Zusatzstoffe
    Das Müslibrot schmeckt natürlich frisch – frei von jeglichen Farb- und Zusatzstoffen.
  • Vollkorn statt Weißmehl
    Für die Zubereitung wird Vollkornmehl verwendet. Vollkornprodukte enthalten Vitalstoffe, die für den Stoffwechsels bedeutend sind. Die Schale des Korns liefert wichtige Ballaststoffe, die die Darmtätigkeit regulieren und sättigen. Der Keim des Korns enthält B-Vitamine, Magnesium, Eisen und Selen. Im Mehlkörper stecken komplexe Kohlenhydrate und Eiweiß. Vollkornmehle haben somit eine bessere Nährstoffversorgung und geben unserem Stoffwechsel wertvolle Energie, damit wir mit Stress besser umgehen können.
  • Vitaminlieferant Milch
    Die gesundheitsfördernden Nährstoffe der Milch tragen zu einer ausgewogenen Ernährung bei. Milch ist eine ideale Quelle für Vitamin A, B12, D, Kalzium, Kohlenhydrate, Phosphor, Protein und Zink. Wer auf Kuhmilch verzichtet, kann auch gerne pflanzliche Milchalternativen wie Mandel- oder Haferdrink verwenden.
  • Nuss-Power fürs Gehirn
    Nüsse, Mandeln und Pistazien geben dem Müslibrot die besondere Geschmacksnuance. Zudem sind die kleinen Vitalstoffpakete reich an Eiweiß und gesunden Fetten, die das Immunsystem stärken. Auch die enthaltenen Spurenelemente Zink und Selen sind wichtige Immun-Booster. Darüber hinaus liefern Nüsse Antioxidantien und Omega-3-Fettsäuren, die Entzündungen reduzieren. Die lecker schmeckenden Pistazien verbessern die Herzaktivität und die Verdauung.
  • Müsli für extra Ballaststoffe
    Bircher-Müsli zeichnet sich durch eine gute Kombination aus Nüssen, getrocknetem Obst und Getreide aus. Die enthaltenen Ballaststoffe, Vitamine und Spurenelemente sind für eine funktionierende Verdauung wichtig und versorgen den Körper schnell und ausreichend mit Energie. Achte beim Kauf auf eine zuckerfreie Variante in Bio-Qualität.

Tipp: Das Brot lässt sich durch viele unterschiedliche Müsli-Sorten variieren. Ersetzt du einen Teil des Müslis durch zerkleinerte Trockenfrüchte, bekommst du ein süßes Müslibrot. Anstelle der Mandel-Pistazienmischung schmecken auch gehackte Haselnüsse oder Pekannüsse.

Also worauf wartest du? Nachbacken und genießen! Hier geht´s zum detaillierten Rezept für Müslibrot à la Sabrina. Viel Spaß beim Backen! Mehr zu unserer Rezeptpatin Sabrina erfährst du hier.

 

Veröffentlicht in: Ernährung
Schlagwörter: ,


© 2018 go4health GmbH. All Rights Reserved