Erholsam schlafen: Alles rund ums Bett & Co.

23. Mai 2018
Erholsam schlafen: Alles rund ums Bett & Co.

Wie man sich bettet, so liegt man! Wer ohne Verspannungen und Rückenbeschwerden aufwachen will, braucht unter anderem das richtige Bett. Beachte diese Tipps, um erholsam schlafen zu können!

Schlafen ist Regeneration für Körper, Geist und Seele. Die Qualität des Schlafs ist ausschlaggebend für die Leistungsfähigkeit, Konzentration und das Wohlbefinden. Die Folgen von zu wenig Schlaf können auf Dauer die Gesundheit negativ beeinflussen. Sorge daher für die bestmögliche Nachtruhe mit der richtigen Ausrüstung!

Tipps für den Kauf von Bett, Matratze und Co.

1. Persönliche Liegeanalyse

Professionelle Schlaf- und Bettenstudios bieten persönliche Liegeanalysen an. Dabei vermessen Profis deinen Körper genau und beraten dich individuell für den Kauf einer perfekt passenden Matratze und dem dazugehörenden Latten- oder Tellerrost. Diese genaue Abstimmung ermöglicht, dass dein Körper mit seinen ganz besonderen Eigenheiten genau an den richtigen Stellen unterstützt und entlastet wird, damit du erholsam schlafen kannst. Wichtig ist, dass die Wirbelsäule in der Seitenlage gerade bzw. in ihrer natürlichen Form verläuft.

2. Das passende Bettgestell

Das ideale Bettgestell ist aus möglichst unbehandeltem Massivholz gefertigt und kommt mit wenigen Schrauben und Metallteilen aus. Zirbenholzbetten sind besonders beliebt, um den Schlaf zu verbessern: Das Zirbenholz enthält natürliche ätherische Öle, die dafür sorgen, dass wir erholsam schlafen können. Kaufe Zirbenbetten unbedingt in hoher Qualität und mit den typischen Astlöchern, da genau hier die ätherischen Öle verborgen sind.

3. Erholsam schlafen: Die passende Matratze

Die Wahl der Matratze hat einen großen Einfluss auf die Schlafqualität: Sie hat für dich persönlich die richtige Stärke, den richtigen Aufbau und besteht aus atmungsaktiven Materialien. Auch das Temperaturempfinden entscheidet darüber, welche Matratze für dich am besten geeignet ist.

  • So wirkt eine Federkernmatratze zum Beispiel eher kühlend.
  • Wer auf Metall im Bett verzichten möchte, liegt womöglich mit einer Technogel-Matratze richtig.
  • Bei Kaltschaummatratzen gibt es die verschiedensten Modell- und Aufbauweisen. Sie gehören nicht umsonst zu den flexibelsten Matratzenarten. Wichtig: Kaufe ausschließlich hochwertigen Kaltschaum, da minderwertige Qualität weitere Beschwerden, wie zum Beispiel Hitzestau, hervorrufen kann.
  • Auch ein rückenschonendes Wasserbett kann für dich eine gute Variante sein, um erholsam schlafen zu können – ohne verspannt aufzuwachen. Es lässt sich im Winter angenehm beheizen und im Sommer kühlen. Probiere in einem Fachgeschäft aus, ob das Gefühl „auf Wasser zu schlafen“ für dich angenehm ist!
  • Besonders beliebt sind gerade die stylischen Boxspringbetten, die aus einem Bettgestell, der „Box“, einem Federaufsatz und einer dünnen Auflagematratze, dem „Topper“ bestehen. Einen Lattenrost oder eine eigene Matratze gibt es bei den Boxspringbetten nicht. Die mehrfache Federung durch Unter- und Obermatratze sorgt für ein besonders leichtes Liegegefühl. Achte auch hier auf eine hohe Qualität.

Erholsam Schlafen hängt auch vom passenden Kopfpolster ab.

4. Der Latten- oder Tellerrost

Wesentlich für deinen Schlaf- und Liegekomfort ist ein geeigneter Latten- oder Tellerrost. Der Lattenrost besteht aus einem Rahmen mit quer verlaufenden Holzlatten, der Tellerrost ist etwas flexibler, da er die Matratze auf „schwingenden Tellern“ trägt. Ein hochwertiger Tellerrost ist in mehrere Zonen unterteilt, um dich erholsam schlafen zu lassen. Sinn davon ist, dass die Komponenten sich bei jeder Bewegung im Bett möglichst flexibel anpassen. Der Lattenrost ist die etwas stabilere Variante. Er sollte jedenfalls – ebenso wie der Tellerrost – maßgenau auf die Matratze und auf deinen Körper angepasst und eingestellt werden.

5. Erholsam schlafen mit den richtigen Kissen

Das Kopfkissen entscheidet, wie gut dein Nacken während des Schlummerns gestützt ist. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Füllkissen und Formkissen: Ein Füllkissen ist weich gefüllt und eher zum „Reinkuscheln“ geeignet, während ein Formkissen eine feste Form hat und Kopf und Nacken dementsprechend stützt und entlastet. Du kannst auch weitere Spezialkissen verwenden, mit denen du zum Beispiel dein oberes Bein in Seitenlage stützen kannst. In der richtigen Position kannst du entspannt einschlafen!

Tipp: Du willst besser schlafen können? Hole dir den kostenlosen go4health Schlafratgeber mit vielen Tipps für gesunden Schlaf!

 

Veröffentlicht in: Mentale Gesundheit
Schlagwörter: ,


© 2018 go4health GmbH. All Rights Reserved