Gib Erkältungen keine Chance!

12. Dezember 2016
Gib Erkältungen keine Chance!

Es ist Winter, es ist kalt, typische Erkältungszeit. Damit du gesund und fit durch diese Jahreszeit kommst ist es wichtig vorzubeugen und im Akutfall zu wissen, was dir guttut. Das go4health Team hat hilfreiche Tipps und Hausmittel für dich zusammengestellt. 

Zur Vorbeugung

Bewegung

Achte besonders bei Sport im Freien darauf, dich nicht zu kalt anzuziehen. Doch auch zu warme Kleidung ist nicht ideal – wenn du viel schwitzt, schwächst du deinen Körper. Dies steigert die Gefahr von Erkältungen. Nimm bei typischen Wintersportarten wie Langlaufen, Skifahren oder Eislaufen unbedingt Wechselkleidung mit, um nicht auszukühlen. Vermeide außerdem kalte Zugluft und trage Hauben bzw. Mützen. Unser Körper gibt über den Kopf besonders viel Wärme ab.

Ernährung

Wir empfehlen dir, zwei Wochen lang täglich 1/4 l Saft aus Roter Beete/Roten Rüben zu trinken. Damit stärkst du bereits vorbeugend deine Abwehrkräfte und deine Darmflora. Du kannst einen gesunden Saft auch selbst machen: Reinige 1 kleine Rote Beete-Knolle, 2 Karotten und 1 Apfel und entsafte diese.
Die Heizungsluft trocknet unsere Atemwege besonders im Winter aus. Achte daher auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr – optimal sind wohltuende Kräutertees und Wasser.
Vitamin C: Die vorbeugende Einnahme kann helfen, die Dauer und Schwere von Erkältungen zu verkürzen. Folgende Lebensmittel haben besonders viel Vitamin C: Kraut/Kohl, Spinat, Zitrusfrüchte

Mentale Gesundheit

Vermeide Dauerstress – auch wenn das um den Jahreswechsel so gut wie unmöglich scheint. Achte auf genügend Erholung nach stressreichen Phasen und sorge dafür, ausreichend zu schlafen. Nutze die Weihnachtszeit, um dich mit Freunden und Personen zu umgeben, die du wirklich gerne hast und die dir gut tun. Übrigens, herzhaftes Lachen stärkt dein Immunsystem!

Allgemein

Wasch dir regelmäßig die Hände. Insbesondere nach dem Benutzen von öffentlichen Verkehrsmitteln, achte auch auf Türklinken. Regelmäßiges Stoßlüften sorgt dafür, dass Viren verschwinden, sauerstoffreiche Luft tut immer gut. Kalt-warme Duschen oder ein (Fuß-)Bad mit Meersalz stärken dein Immunsystem zusätzlich.

Zur Linderung

Bewegung

Schonen heißt nicht, gar nichts zu tun: Ein gemütlicher Spaziergang sorgt für Sauerstoff und bessere Durchblutung. Bleib bei Fieber jedoch unbedingt im Bett!
Die Erkältung ist bereits eine Belastung für deinen Körper. Daher ist bei einer leichten Erkältung mäßiger Sport ok, doch achte darauf, deinen Puls nicht zu hoch zu treiben. Bei Fieber und Halsschmerzen unbedingt auf Sport verzichten.
Beachte: Medikamente lindern oft lediglich die Symptome. Du fühlst dich besser, bist aber noch nicht gesund!

Ernährung

Spürst du eine Erkältung aufkommen, nimm über den Tag verteilt ein wenig rohes Sauerkraut zu dir. Für einen süßlicheren Geschmack gib ein paar Stücke Ananas dazu. Verstärke die positive Wirkung, indem du etwas unerhitztes Sauerkraut über gekochtes Sauerkraut gibst und dieses zuerst isst.
Ingwer ist antibakteriell, entzündungshemmend und antibiotisch. Bei einer beginnenden Erkältung oder allgemein zur Stärkung deines Immunsystems kannst du ein Stück Ingwer schälen, es mit Zitronensaft beträufeln und kauen. Für einen würzig-scharfen Geschmack mixe ein daumennagelgroßes Stück Ingwer mit anderen Früchten und Wasser zu einem Smoothie.
Werde bereits bei ersten Erkältungssymptomen aktiv und nimm vitaminreiche Säfte zu dir. Presse zwei große Orangen aus, vermische den Saft mit 100 ml Karottensaft und 100 ml Rote Beete-Saft. Gieße einen Schuss Weizenkeimöl dazu und nimm den Anti-Grippe-Drink täglich schluckweise zu dir. Füge zur Abwechslung zwei Esslöffel Sanddornsirup aus der vollen Frucht dazu oder trink ihn mit Wasser verdünnt. Bei auftretenden Halsschmerzen lasse getrocknete Salbeiblätter drei Minuten lang kochen und trinke den lauwarmen Tee. Oder gib drei Esslöffel naturtrüben Apfelessig in ein Glas lauwarmes Wasser und spüle damit stündlich den Rachenraum. Bei ersten Hustenanzeichen empfehlen wir dir Zwiebelsirup: Hacke eine Zwiebel klein und verrühre sie mit drei Esslöffel Bienenhonig, bis sich der Honig mit dem Zwiebelsaft vermischt. Wenn der Sirup 24 Stunden ruht, entfaltet er seine ganze Wirkkraft. Lass mehrmals am Tag einen Teelöffel im Mund zergehen.
Auch ein Gemisch aus Honig, Ingwer und Gewürznelken wirkt bei Entzündungen im Rachenraum sehr gut. Dieses altbekannte Hausmittel ist entzündungshemmend, antibakteriell und schmerzlindernd.

Hinweis

Nimm nach jedem Mal Nase putzen ein neues Taschentuch, wirf das alte sofort weg und wasch dir wenn möglich danach die Hände. Bleib zu Hause, wenn du merkst, dass sich eine ernsthafte Erkrankung ankündigt. Präsentismus und krank zur Arbeit gehen schadet nicht nur dir, sondern auch deinem Arbeitgeber. Reinige auch besonders in der Erkältungszeit oft benutzte Gegenstände wie Türklinken, dein Handy oder deine Tastatur am Arbeitsplatz.

Hier kannst du dir unsere Tipps gesammelt downloaden:

Infografik gegen Erkältungen

 

Veröffentlicht in: go4more
Schlagwörter:


© 2018 go4health GmbH. All Rights Reserved