Gleichgewichts­übungen: Teste deine Balance!

12. Juli 2018
Gleichgewichts­übungen: Teste deine Balance!

Ein gutes Gleichgewicht sorgt für geschmeidige Bewegungen und lässt dich mit beiden Beinen fest am Boden stehen. Wie gut steht es um deine Balance? Mit unseren Gleichgewichtsübungen im Test findest du es heraus! Mach jetzt den Test!

Wusstest du, dass die Balance des Körpers Grundvoraussetzung dafür ist, dass wir uns überhaupt bewegen können? Je besser dein Körpergleichgewicht ausgebildet ist, desto geschmeidiger sind deine Bewegungen. Gehen erfordert ein optimales Zusammenspiel des neuromuskulären Systems: Das Gleichgewicht wird bei jedem Schritt dynamisch wiederhergestellt. Beim Stehen hingegen wird das Gleichgewicht statisch gehalten.

Workout mit Gleichgewichtsübungen

Beim Gleichgewichtstraining stärkst du vor allem deinen Rumpf und die tiefer liegenden Muskelgruppen, die – wenn sie kräftig sind und gut zusammenspielen – für die Stabilität deines Körpers zuständig sind. Wenn du ein gutes Körpergleichgewicht aufgebaut hast, sind deine Bewegungen runder und dein Auftreten sicherer. Ein gutes Gleichgewicht sichert außerdem korrekte Bewegungsabläufe. Egal, ob beim Krafttraining oder Ausdauertraining: je korrekter die Bewegungen durchgeführt werden können, desto effizienter das Training. Gleichzeitig werden falschen Bewegungsmustern und damit verbundene Fehlbelastungen frühzeitig entgegengewirkt. Ein gutes Gleichgewicht ist eine optimale Sturzprophylaxe und hilft dir reaktionsschnell Stürze zu vermeiden!

Die Standwaage - Gleichgewichtsübungen für eine gute Balance.

Während Ausdauer und herkömmliches Krafttraining Fixpunkte in fast jedem Trainingsplan sind, wird das Gleichgewichtstraining oft vernachlässigt. „Ein intaktes Gleichgewichtssystem wird grundsätzlich durch drei Sinnessysteme beeinflusst“, sagt Lukas Klinger, Gesundheitsmanager bei go4health. Dazu zählen: Die Augen als visuelles System, das Innenohr als vestibuläres System und die Sensoren in den Muskeln als propriozeptives System. „Muskelsensoren übertragen wichtige Bewegungsinformationen der Muskulatur und Gelenke an das Gehirn“, so Klinger. „Das Gehirn verarbeitet diese Informationen und leitet eine Ausgleichsbewegung ein, wenn wir beispielsweise auf nassem Boden ausrutschen.“

Tipp: Baue daher unbedingt regelmäßig auch Gleichgewichtsübungen in dein Workout ein.

Was bringt mir der Gleichgewichtstest?

Der go4health Gleichgewichtstest hilft dir herauszufinden, wie gut du dein Gleichgewicht halten kannst. Schneidest du im Test nicht ideal ab, empfehlen wir dir den speziellen go4health Trainingsplan in deiner go4health App, um dein Gleichgewicht zu verbessern. Alternativ haben wir für dich ein Trainingsvideo auf YouTube erstellt. Dort findest du unsere Top-Gleichgewichtsübungen, die wir in ein knackiges 10-Minuten-Workout verpackt haben. Alle Basics zum Thema „Gleichgewichtstraining“ erhältst du hier.

Worauf kommt es beim Gleichgewichtstest an?

Mit dem go4health Gleichgewichtstest kannst du dein statisches und dynamisches Gleichgewicht unter alltäglichen sowie unter erschwerten Bedingungen überprüfen – zum Beispiel auf instabilem Untergrund.

Fazit: Es ist nie zu spät, deine Balance zu trainieren! Mit gezielten Übungen aus deiner go4health App entwickelst du nicht nur dein Gleichgewicht, sondern verbesserst das Zusammenspiel unterschiedlicher Muskelketten. Das Resultat: weniger Fehlbelastungen und effizienteres Training durch korrekte Bewegungsabläufe!

Da das Körperbewusstsein bei sportlich sehr aktiven Menschen meist ohnehin stärker ausgeprägt ist, steht dir der Gleichgewichtstest in zwei Schwierigkeitsgraden zur Verfügung:


 

 

Veröffentlicht in: Bewegung
Schlagwörter: , ,


© 2018 go4health GmbH. All Rights Reserved