Karottenkuchen (Rezept)

9. Mai 2017
Karottenkuchen (Rezept)

Bei go4health ist Naschen keineswegs verboten – es kommt nur auf die richtigen Zutaten an! Triathletin Mirjam Muckenhuber hat uns ihr Lieblingsrezept für einen Karottenkuchen verraten. Der schmeckt richtig gut und kommt ohne weißes Mehl aus. Die enthaltenen Karotten und Mandeln sorgen für Nährstoffe für dein Gehirn. Gesund naschen mit go4health! 

Diese Zutaten brauchst du für den Kuchen:

  • 120 g Butter (auf Zimmertemperatur)
  • 120 g Staubzucker
  • geriebene Zitronenschale
  • 250 g geschälte und geriebene Karotten
  • 150 g geriebene Mandeln
  • 200 g Dinkelmehl
  • Backpulver
  • 100 g Kristallzucker oder den gesünderen Birkenzucker
  • 3 Eier
  • gefettete und bemehlte Kuchenform

So gelingt der Karottenkuchen

Zunächst trenne die Eier. Schlage das Eiweiß steif und gib den Kristallzucker hinzu. Schlage die Masse weiter, bis ein fester Eischnee entsteht. Ab in den Kühlschrank damit.

Verrühre die Butter und den Staubzucker mit der Zitronenschale und gib das Eigelb hinzu, bis eine einheitliche, cremige Masse entsteht.

Anschließend menge die geriebenen Karotten der cremigen Masse bei. Gib die geriebenen Mandeln hinzu und rühre, bis der Teig eine einheitliche Konsistenz aufweist. Mische abschließend das Backpulver mit dem Mehl und hebe das Mehl abwechselnd mit dem Eischnee unter die Karotten-Butter-Mandelmasse.

Fülle den fertigen Teig in die vorbereitete Form und backe den gesunden Kuchen im vorgeheizten Backrohr bei Heißluft auf 180 °C etwa 50 Minuten lang.

Tipp: Zur Abwechslung kannst du auch Vanille, Zimt oder Kardamom hinzufügen. Probiere diesen Kuchen auch einmal mit Zucchini anstatt der Karotten. Rasple dafür die Zucchini und drücke sie zwischen deinen Handflächen aus.

 

Veröffentlicht in: Ernährung
Schlagwörter: ,


© 2018 go4health GmbH. All Rights Reserved