Neue Chance für Neujahrsvorsätze!

28. Februar 2018
Neue Chance für Neujahrsvorsätze!

Hat es mit der Umsetzung deiner Neujahrsvorsätze nicht geklappt? Keine Sorge: Das ist kein Grund, das Handtuch zu werfen. Mit unseren Tipps erfährst du, wie du wieder auf Kurs kommst!

Wenn das neue Jahr beginnt, ist das für viele Menschen ein Anlass, alte Gewohnheiten und das Verhalten zu ändern. Ist der Wille und das Durchhaltevermögen nach wenigen Wochen bereits erloschen, sinkt die Motivation auf Null. Doch es ist nicht zu spät: So erreichst du jetzt trotzdem noch alles, was du willst!

1. Verhalten ändern: Jetzt erst recht!

Für die Erreichung deines Zieles ist es vollkommen unwesentlich, ob das Jahr erst begonnen hat oder bereits Wochen verstrichen sind! Das Wichtigste ist, dass du eine neue Entscheidung triffst.

2. Tu es für dich – und nur für dich!

Und jetzt mal ehrlich: Findest du nicht, dass Neujahrsvorsätze einen gewissen Druck ausüben? Wer Gewohnheiten nur deshalb ändern wollte, weil das neue Jahr begonnen hat, war wahrscheinlich noch nicht motiviert genug. Wenn du aber deinen wirklichen Antrieb kennst, fällt es dir gleich leichter, neue Verhaltensmuster zu erlernen. Mache dir bewusst, dass du die Veränderung schlussendlich nur aus einem einzigen Grund in Gang bringen willst: Weil du DIR etwas Gutes tun willst!

3. Gib dir Zeit

Nimm dir nicht zu viel auf einmal vor – und gib dir die Zeit, die Veränderung braucht. Psychologen wissen, dass es etwa 30 Tage in Anspruch nimmt, das Verhalten zu ändern. Vorausgesetzt, du arbeitest jeden Tag daran! Wenn es bei dir länger dauert oder auch viel schneller geht, ist das auch ok!

4. Mach dir keinen Druck

Das Wissen, dass 30 Tage Veränderungszeit notwendig sind, kann Druck von dir selbst nehmen. Denn der Gedanke daran, ab sofort ein Leben lang dreimal wöchentlich Sport zu machen, mag für einen Bewegungsmuffel womöglich so beängstigend sein, dass er es schon nach kurzer Zeit wieder bleiben lässt. Arbeite mit einem psychologischen Trick: Nimm dir einfach vor, die neuen Gewohnheiten 30 Tage lang auszuprobieren und dann zu entscheiden, ob du sie beibehalten willst. Und sei überrascht, was dann passiert!

5. Verhalten ändern: Notiere deine Erfolge

Sei stolz auf dich und führe dir alle deine Erfolge immer wieder vor Augen – auch die noch so kleinen! Hilfreich dafür ist ein Erfolgstagebuch, eine Notiz am Handy oder ein Zettel, den du dir zum Beispiel gut sichtbar auf den Kühlschrank hängen kannst. Schreibe dir dort jeden Triumph in bunten Farben auf. Und: Mache am Ende ein Häkchen neben jeden Punkt!

6. Visualisiere deine Ziele

Stell dir möglichst genau vor, wie sich dein Leben zum Guten ändert, wenn du es geschafft hast, diese bestimmte Gewohnheit zu verändern. Wie wird dein Umfeld darauf reagieren? Wie fühlst du dich dabei? Du kannst dir auch Fotos oder andere sichtbare Zeichen an die Wand – oder eben auch auf deinen Kühlschrank – kleben. Warst du früher einmal ziemlich fit? Hattest du deine Wohlfühlfigur? War dein Haushalt in der Ordnung, in der du ihn gern immer hättest? Hänge dir Fotos von damals auf und sag dir dazu: „Wenn ich schon einmal dort war, dann komme ich dort wieder hin!“

go4health-Tipp: Deine go4health App unterstützt dich beim Erreichen deiner Ziele! In deiner go4health App findest du viele Strategien, Tipps und Informationen, wie du dich gesünder ernähren, besser erholen, entspannen und mehr bewegen kannst. Dazu gibt es deinen persönlichen Trainingsplan mit Kurz-Workouts direkt auf dein Handy!

Wir wünschen dir ganz viel Erfolg und Freude an deinen Ergebnissen!

 

Veröffentlicht in: Mentale Gesundheit
Schlagwörter: ,


© 2018 go4health GmbH. All Rights Reserved